Wellness-Hotels & Resorts Blog

Barfußweg im Angerhof: Erlebnis für die Sinne



Der Barfußweg der Sinne

Der Barfußweg der Sinne

Es piekst und stichelt etwas, dann ist es wieder angenehm glatt: Beim Spaziergang über den ‚Bafußweg der Sinne‘ des Angerhof Sport- & Wellnesshotel in St. Englmar im Bayerischen Wald bekommen die Fußsohlen allerlei Eindrücke. Auf einer Länge von 500 Metern sind 50 verschiedene Untergründe angelegt, die die unterschiedlichsten Gefühle hervorrufen.

Franz Wagnermayr, Inhaber des Angerhof zeigt die Besonderheiten des Weges

Franz Wagnermayr, Inhaber des Angerhofs, zeigt die Besonderheiten des Weges

Dazu heißt es zuerst: Schuhe ausziehen. Etwas wackelig stehen wir im Gras und entledigen uns des Schuhwerks. Barfuß geht es dann los. Zuerst ganz vorsichtig, dann immer sicherer laufen wir über kleine und größere Steinchen, über Holz und Erde. Viele Untergründe bestehen aus Glas in seinen unterschiedlichsten Formen – von umgedrehten Champagner-Flaschen bis zu kleinen, rund geschliffenen Glassteinen. Das nicht ohne Grund, denn das Hotel liegt an der Glasstraße, die an die über 700 jährige Tradition der Glasherstellung in der Region verweist.

Während sich das Glas zumeist weich unter den Sohlen anfühlt, sind andere Untergründe rau, uneben oder spitz. Das ist für die ungeübten Füße manchmal richtig unangenehm. Deshalb freue ich mich umso mehr über die vielen schönen Plätze, die am Rand des Wegs zu Pausen einladen.

Balance-Übungen

Balance-Übungen

So kann man zum Beispiel auf kleinen Sportgeräten, die aussehen wie ein Ball, auf dem eine Holzblatte angebracht wurde, die Balance üben. Kleine Schilder, die die Blumen und Sträucher am Wegrand erklären laden zum Innehalten ein. Und nicht zuletzt verlocken zahlreiche Bänke und Hängesessel mit toller Aussicht über das Tal dazu, immer wieder ein kleines Päuschen einzulegen. So kommen nicht nur die Füße auf ihre Kosten, sondern der Barfußweg wird zum Erlebnis für die Sinne.
IMG_2321_sessel

Wibke

Über 

Als Wellness-Bloggerin zu den Schwerpunkten Beauty und Ernährung liegen Wibke gesunder Genuss und alles, was die Schönheit unterstützt, besonders am Herzen. Aber auch zu vielen anderen Themen hackt die Pressesprecherin der Wellness-Hotels & Resorts gerne in die Tasten. Und ganz wichtig: Der Fotoapparat, ohne den sie nur ungern das Haus verlässt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), im Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *