Joggen – Tipps zum Abnehmen

Seien wir mal ehrlich: Die meisten von uns beginnen mit dem Laufen, weil sie sich davon eine bessere Figur versprechen. Man stellt sich vor, wie die Fettpölsterchen nur so dahin schmelzen, wie die Muskulatur sich strafft und wie man es endlich wieder in die Jeans schafft, die man immer so heiß geliebt hat (und sie daher noch immer mahnend im Kleiderschrank aufbewahrt)! Vielleicht denkt man auch an seine Grundfitness. Vorbei sollen sie bald sein, die Zeiten, in denen man in aller Öffentlichkeit nach Luft schnappend irgendwelche Treppenstufen hinaufkriecht, während agile Senioren sich anbieten, die Tasche zu tragen… Weiterlesen

Vogel-App fürs iPhone – Guck‘ mal, wer da piept!

Kleiner Jackenbeschmutzer (Bild: Péronne vd Hamm / pixelio.de)

Schafstelze oder Gelbspötter, Heckenbraunelle oder doch eher Haussperling? Die Zeit des Brütens über Fragen wie diese ist jetzt auch für alle „Nicht-Ornithologen“ unter uns Vergangenheit. Denn der Naturschutzbund Nabu bietet auf seiner Website eine App an, mit der man anhand bestimmter Merkmale herausfinden kann, welcher Dreckspatz die neue Outdoor-Jacke gerade als Abwicklungsort für seine Geschäfte genutzt hat.

Weiterlesen

Anfangen zu joggen – so klappt der Einstieg

Joggen für Anfänger

In den Sonnenuntergang joggen: Ein Traumszenario für viele Läufer.

Monat eins im neuen Jahr ist vorbei. Und, wie sieht es mit Ihren Vorhaben für 2011 aus? Falls Laufen eines davon ist, finden Sie hier praktikable Tipps für den Einstieg: Weiterlesen

Gute Gründe fürs Laufen

Jogger im verschneiten Winterwald

Joggen im Winter. Mit den richtigen Klamotten kein Problem.

Auf der Liste der typischen Neujahrsvorhaben rangiert der Punkt „mehr Sport machen“ ganz oben. Und unter „mehr Sport“ verstehen die meisten Menschen das Laufen. Denn Laufen ist nicht nur gesund, es ist auch einfach. Man muss keine komplizierte Technik erlernen, außer gutem Schuhwerk benötigt man keine spezielle Kleidung und im Grunde kann man jederzeit und überall einfach loslaufen: Mitten durch die City, runter in den Park, rauf auf die Berge, über den Strand, rund um den See oder querfeldein. Es gibt nur Eines, auf das man dabei hören muss: den eigenen Körper.

(Bild: Matthias Balzer / pixelio.de)
Weiterlesen

Mit Schlittenhunden durch den Schnee

Mit Schlittenhunden in Deutschland den Winter erleben

Auch in Deutschland kann man den Winter mit Schlittenhunden erleben. Zum Beispiel im Harz.

Es ist Winter geworden. Schon seit Ende November verbirgt sich die Landschaft unter einer weißen Schneedecke. Man blickt in dichtes Flockentreiben und so langsam wächst die Lust, rauszugehen und den Winter mit allen Sinnen zu erleben. Zugleich sehnt man sich zu dieser Jahreszeit auch nach Wärme, Behaglichkeit und Ruhe. Man möchte sich ein wenig zurückziehen von den Anforderungen des Alltags, Kraft tanken, sich pflegen. Und was liegt da näher, als die Bewegung in der Natur mit der Entspannung in wohliger Atmosphäre zu verbinden? Weiterlesen

Tipps zum Wandern im Herbst

bunte Blätter im Herbstwald

Macht Lust auf Wandern: Lichtdurchflutetes Laub im Herbst.

Es ist immer wieder faszinierend, welche Farbenpracht der Herbst in unsere Landschaft zaubert: Das bisher dominante Grün weicht intensiven Rot- und Gelbtönen, durchmischt sich mit erdigem Braun, schimmert golden oder violett, sodass schon der pure Anblick glücklich macht. Weiterlesen

Eat Pray Love – eine Filmkritik

Ich muss gestehen, dass ich wahrscheinlich zu den wenigen Frauen gehöre, die „Eat Pray Love“ nicht gelesen haben. Nachdem ich jetzt den Film gesehen habe, stellen sich mir zwei nicht ganz unwichtige Fragen: Wurde der Film einfach nur der Buchvorlage nicht gerecht oder ist eine Weltreise wirklich so banal? Weiterlesen

Yoga: die positiven Effekte

Sonnengruß zur Selbstfindung

Es ist die Geschichte einer Frau, die sich auf die Suche nach dem Sinn in ihrem Leben macht. Mit dem Bestseller „Eat Pray Love“, dessen Verfilmung diese Woche in den deutschen Kinos anläuft, hat die amerikanische Autorin Elizabeth Gilbert ihren eigenen Weg zum Yoga verarbeitet. Eine Freundin hatte sie vor gut fünfzehn Jahren dazu überredet, es mal mit einem Kurs zu versuchen, da sie unter ständigen Rückenschmerzen litt. Voller Skepsis und Sarkasmus gegenüber den vermeintlich esoterischen Anklängen von „Om“ und „Asana“ erlebte Gilbert damals das Unerwartete: Die Übungen kurierten nämlich nicht nur ihren kranken Rücken, sondern auch ihr gepanzertes Herz. Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...