Wellness-Trends 2015

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,33 von 5)
Loading...
FavoriteLoadingZum Merkzettel hinzufügen

Wellness-Trends 2015

Inzwischen schon zum zehnten Mal haben wir in diesem Jahr zur Reisemesse ITB die Wellness-Trends für die kommenden Monate vorgestellt. Die Wellness-Trends 2015 haben wir von den Wellness-Hotels & Resorts zusammen mit beauty24 auf der Grundlage von zwei großen Umfragen* unter Wellness interessierten Gästen sowie Wellness-Hoteliers erstellt.

Neben der Entwicklung des Wellness-Marktes haben wir dabei drei große Themenkomplexe herausgearbeitet, die in den vergangenen Monaten an Bedeutung gewonnen haben und für 2015 und darüber hinaus wichtige Trends darstellen.

Die Wellness-Trends 2015 sind:

  • Social Wellness
  • Digital Detox vs. Selbstoptimierung
  • Gesunder Schlaf

Wellness-Trend „Social Wellness“

Wellness-Trend Social WellnessDer Begriff Wellness umfasst drei Dimensionen: das körperliche, das geistige und das soziale Wohlbefinden. Nur alle drei zusammen ermöglichen ein gesundes und glückliches Leben. Dieses Konzept war schon den Menschen im Antiken Rom bekannt. Die Badehäuser dort umfassten in der Regel alle drei Bereiche. So gab es neben entspannenden Bädern und sportlichen Aktivitäten für den Körper sowie politischen Diskussionen für den Geist auch beispielsweise gemeinsame Essen und kulturelle Veranstaltungen, die das soziale Wohlbefinden stärkten.

Diese soziale Dimension des Wellness-Begriffs war lange Zeit etwas in Vergessenheit geraten. Jetzt rück sie jedoch wieder in den Fokus. Das hängt vor allem damit zusammen, dass viele Menschen ein Gefühl von Einsamkeit kennen. Unsere Lebensmodelle verändern sich, immer mehr Menschen leben (zumindest für bestimmte Zeiten ihres Lebens) alleine. Das lässt einen neuen Wunsch nach Verbundenheit aufkommen.

Der Wellnessurlaub ist eine gute Gelegenheit, neben dem körperlichen und geistigen auch das soziale Wohlbefinden zu stärken.

Für fast 70 Prozent der Menschen sind soziale Kontakte wichtiger Bestandteil ihres Aufenthalts im Wellnesshotel. Das bedeutet, dass sie viel Zeit mit dem Partner, mit Freunden oder der Familie verbringen, aber auch neue Menschen kennen lernen möchten. Jeder zehnte Befragte wünscht sich, im Wellnessurlaub neue Kontakte zu knüpfen.

In einem Hotel, in dem an kleinen Tischen zu Abend gegessen wird und die Menschen danach direkt auf ihren Zimmern verschwinden, ist dieses Kennenlernen neuer Menschen nicht einfach. Deshalb wünschen sich die Befragten Gemeinschaftstische beim Abendessen, Aufenthaltsräume im Spa, in denen man nicht still sein soll, sondern Unterhaltungen gewünscht sind und gemeinsame Aktivitäten mit anderen Gästen. Außerdem können sich viele Befragte vorstellen, spezielle Angebote für Alleinreisende wahrzunehmen.

Wellness-Trend Social Wellness_02

 

Wellness-Trends „Digital Detox“ und „Selbstoptimierung“

Die Wellness-Trends „Digital Detox“ und „Selbstoptimierung“ hängen beide mit der zunehmenden Digitalisierung unseres Lebens zusammen, könnten dabei unterschiedlicher aber nicht sein.

Digital Detox steht für „digitales Entgiften“ und meint, dass man sich Zeiten nimmt, in denen ganz bewusst auf Geräte wie Smartphone und Co. verzichtet wird.

Egal, ob man das Gefühl hat schon abhängig vom eigenen Smartphone zu sein oder ob einen die ständige Erreichbarkeit einfach nervt: Ein Viertel aller Befragten gibt an, dass sie Digital-Detox-Angebote im Wellnesshotel in Anspruch nehmen würden. Dabei möchte man sich mit voller Aufmerksamkeit auf sich selbst oder die Mitmenschen konzentrieren, aber auch Strategien lernen, wie man im Alltag Pausen von Smartphone und Co. einlegt.

Wellness-Trend Digital DetoxDas andere Extrem ist der Wellness-Trend „Selbstoptimierung“, bei dem mit technischen Hilfsmitteln die eigenen Fitnesswerte und Vitalfunktionen aufgezeichnet werden, um diese dann optimieren zu können. Jeder fünfte Befragte zählt sich zu den so genannten Self Trackern. Diese geben an, dass ihnen die Tools helfen, ihren Alltag effektiver zu gestalten und gesünder zu leben.

Wer sich im Alltag der Selbstoptimierung verschrieben hat, möchte die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben auch im Wellnessurlaub nutzen. Ein Viertel von ihnen wünscht sich z.B., dass Spa-Anwendungen aufgrund der aufgezeichneten persönlichen Daten individuell angepasst werden. Und immerhin 14 Prozent finden es wichtig, dass Wellness-Hoteliers anbieten ihre Gäste auch nach dem Urlaub per App weiter zu coachen. Hier gibt es noch ein großes Potenzial für Hoteliers.

Wellness-Trend Selbstoptimierung

 

Wellness-Trend „gesunder Schlaf“

Gut schlafen und erholt aufwachen: Das hört sich eigentlich nicht wie ein Wellness-Trend an, sondern vielmehr wie das Normalste der Welt. Ist es aber leider nicht, denn unser Lebensstil ist häufig nicht gerade Schlaf fördernd und Schlafprobleme werden für immer mehr Menschen zum Thema.

Deshalb wünschen sich die meisten Gäste im Wellnesshotel perfekte Schlafbedingungen. Dazu gehören u.a. eine ruhige Schlafumgebung, hochwertige Matratzen und Bettwäsche, eine individuell regulierbare Raumtemperatur und abdunkelbare Fenster. Die Erwartungen der Gäste sind also hoch, fast alle befragte Wellnesshotels können diese aber erfüllen.
Über die Hälfte der Befragten wünsch sich außerdem die Möglichkeit, in einer strahlungsfreien Umgebung zu schlafen (Digital Detox in der Nacht :-)).

Guter Schlaf hängt jedoch nicht nur mit dem Schlafzimmer zusammen. Der Grundstein dafür wird schon am Tag gelegt – z.B. mit Bewegung an der frischen Luft und einem leichten Abendessen. Solche Schlaf fördernden Bewegungs- und Ernährungsprogramme bieten 44 Prozent der befragten Wellnesshotels an. Allerdings erachten erst weniger als ein Drittel aller Befragten dies als wichtig. Hier kann so manch einer also im Wellnesshotel noch gute Tipps für einen gesunden Schlaf bekommen.

Wellness-Trend Schlafen

*Vielleicht habt ihr die Umfrage ja auch ausgefüllt? Die Gewinner der unter allen Teilnehmern verlosten Wellness-Gutscheine wurden gezogen und von uns informiert. Wenn ihr dieses Mal kein Glück hattet bitte nicht traurig sein. Die nächste Chance auf einen Wellness-Urlaub kommt bestimmt bald.

Über die Autorin

Wibke
Wibke
Als Wellness-Bloggerin zu den Schwerpunkten Beauty und Ernährung liegen Wibke gesunder Genuss und alles, was die Schönheit unterstützt, besonders am Herzen. Aber auch zu vielen anderen Themen hackt die Pressesprecherin der Wellness-Hotels & Resorts gerne in die Tasten. Und ganz wichtig: Der Fotoapparat, ohne den sie nur ungern das Haus verlässt.

Schlagworte: , , ,

Hier könnt ihr das erleben