Gute Gründe fürs Laufen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...
FavoriteLoadingZum Merkzettel hinzufügen
Jogger im verschneiten Winterwald

Joggen im Winter. Mit den richtigen Klamotten kein Problem.

Auf der Liste der typischen Neujahrsvorhaben rangiert der Punkt „mehr Sport machen“ ganz oben. Und unter „mehr Sport“ verstehen die meisten Menschen das Laufen. Denn Laufen ist nicht nur gesund, es ist auch einfach. Man muss keine komplizierte Technik erlernen, außer gutem Schuhwerk benötigt man keine spezielle Kleidung und im Grunde kann man jederzeit und überall einfach loslaufen: Mitten durch die City, runter in den Park, rauf auf die Berge, über den Strand, rund um den See oder querfeldein. Es gibt nur Eines, auf das man dabei hören muss: den eigenen Körper.

(Bild: Matthias Balzer / pixelio.de)

Wer Laufen nicht als Profi betreibt, sondern für die körperliche und psychische Gesundheit, der sollte es grundsätzlich entspannt angehen lassen und langsam laufen. Es geht darum, sein eigenes Tempo, seinen eigenen Rhythmus zu finden. Ein zuverlässiger Gradmesser ist die Atmung: Geht sie gleichmäßig und ruhig, dann läuft man im richtigen Tempo. Jetzt entfaltet sich die meditative Wirkung des Laufens: Die Landschaft zieht langsam an einem vorbei, Atmung und Bewegung bilden eine harmonische Einheit und man gewinnt den Eindruck von Zeitlosigkeit.

Das Laufen entfacht ein Feuerwerk an gesunden Mechanismen in unserem Körper: Das Herz wird belastbarer, die Stressresistenz steigt, der Stoffwechsel verbrennt mehr Kalorien. Doch die Vorzüge sind längst nicht nur körperlicher Art: Auch die geistige Leistungsfähigkeit wird verbessert. Man schläft besser, depressive Verstimmungen gehen zurück und mit der Zeit stellt sich ein höheres Selbstbewusstsein ein. Denn zum einen hinterlässt das Laufen auch optisch seine Spuren. Und zum anderen wirkt sich das Erleben der eigenen Kraft auch positiv auf andere Lebensbereiche aus. Man gewinnt mehr Zutrauen und geht Aufgaben optimistischer an.

Nicht zuletzt  unterstützt Laufen in sanftem Tempo den Körper darin zu entschlacken. Wie kein anderer Sport ist es daher eine sinnvolle Ergänzung zum Detoxing – einem weiteren typischen Neujahrsvorhaben. Wie schön, dass man die beiden so gut miteinander verbinden kann.

Mehr über die Vorzüge des Laufens und Tipps für den Einstieg gibt es hier im Wellnessblog.

 

Über die Autorin

Tanja
Tanja
Tanja ist auf der Suche nach allem, was das Leben genussreich und lebendig macht. Zu Essen und Wein sagt sie selten Nö – vorausgesetzt, es ist gut und lecker. Am liebsten kocht sie jedoch selbst. Dabei probiert sie immer wieder neue Richtungen aus, aktuelle Passion: Rohkost. Wenn Tanja nicht gerade beratend oder textend für ihre Kunden unterwegs ist, erfindet sie ihre eigenen Geschichten, die sie auch selbst illustriert – sind aber noch geheim ☺

Schlagworte: ,

Hier könnt ihr das erleben