Wellness-Hotels & Resorts Blog

Laufen ist jetzt auch Wellness?



Ist Laufen Wellness? (Quelle: fotolia)

Ist Laufen Wellness? (Quelle: fotolia)

Ob Laufen jetzt auch als Wellness gelte, fragt ironisch der Autor eines aktuellen dpa-Artikels, in dem er sich auf die Laufcamps bei Wellness-Hotels & Resorts bezieht. Die auf den ersten Blick banale Frage, wird bei der Suche nach einer Antwort schnell kompliziert. Weil ja, irgendwie ist Laufen Wellness, aber natürlich nicht immer. Wenn ich meine Sportklamotten anziehe, die Laufschuhe schnüre und ein paar Runden im Park drehe, dann hat das erst einmal nichts mit Wellness zu tun….Es kann aber Wellness sein, wenn es Teil meines Lebensstil ist, mit dem ich nach Gesundheit, Genuss und Glück strebe. Denn Wellness umfasst mehr, als es die immer noch recht verbreitete Ansicht, dass es sich dabei um Menschen handelt, die den ganzen Tag in Bademänteln zwischen Massagen und Beauty-Anwendungen pendeln. Längt ist der passive Begriff von Wellness dem der aktiven Entspannung gewichen. Viele Wellness-Urlauber suchen heute nach einer ausgeglichen Mischung an wohltuenden Anwendungen und körperlicher Aktivität.

Und seien wir ehrlich: Besonders schön ist es in einem sprudelnden Whirlpool zu entspannen oder sich die Beine sanft durchmassieren zu lassen, wenn man davor eine ordentliche Runde durch die Natur gelaufen ist. Und genau hier setzen die Laufcamps an. Sie bedienen das weit verbreitete Bedürfnis nach Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele. Mit einem erfahrenen Trainer an der Seite wird nicht nur der optimale individuelle Laufstil gefunden, sondern spezielle Entspannungs-Angebote und eine leckere und gesunde Ernährung runden das Programm ab.

Laufen ist also nicht Wellness, aber Laufen kann ein Teil von Wellness sein.

Mehr Beiträge zum Thema Laufen

Eva Blomenkamp

Über 

Eva ist schon ein ziemlicher Wirbelwind. Nicht umsonst hört sie oft von ihren Freundinnen: ‚Du bist schon wieder weg?’ und ‚Wie kriegst Du das nur alles unter einen Hut? Arbeiten, Zumba tanzen, auf Konzerte gehen, Freunde treffen, öfter mal wegfahren und Mama sein?’ Ihre Antwort ist darauf: ‚So bin ich einfach. Erstaunlicherweise ist mein Akku selten leer.’ Im Gegenteil: Aktivität, Sport und nette Gespräche sind für sie besonders wichtig für die Work-Life-Balance. Sie würde sich freuen, wenn ihre Begeisterung für Themen rund um aktive Wellness ansteckend wirkt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *