Wellness Trends 2016 Global – Ergebnisse vom Wellness Summit in Mexico

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
FavoriteLoadingZum Merkzettel hinzufügen
Spa im Engel Obertal Wellness & Genuss Resort

Spa im Engel Obertal Wellness & Genuss Resort

Was sind die Wellness Trends 2016 weltweit? Welchen Einfluss werden neue Technologien haben? Wie wird sich die Gesellschaft verändern? Um diese Fragen zu diskutieren, treffen sich Meinungsbildnern und Visionäre der Wellness-Branche aus der ganzen Welt jährlich auf dem ‚Global Wellness Summit’. In diesem Jahr fand der Kongress im November in Mexico City statt. Hier die Zusammenfassung der 10 wichtigsten Erkenntnisse. Grundlage ist eine Veröffentlichung, welche die US-Amerikanerin Susie Ellis zum Wellness Summit geschrieben hat.

1. Gentechnik: Neue Hoffnungen durch Veränderung der Erbgut-Aktivierung

In der Vergangenheit setzten Wissenschaftler zur Heilung von Krankheiten große Hoffnungen in die Genforschung. Nun sagen Experten wie Dr. Deepak Chopra voraus, dass die Zukunft in der Dekodierung der Epigenome, also in der Aktivierung von Erbgut liegt, das durch den Lebensstil und äußere Faktoren beeinflusst werden kann. Die Forschung identifizierte damit 20 von 2.400 genetische Markierungen, die durch einen gesunden Lebensstil modifiziert werden können.

Arztgespräch im Menschels Vitalresort, Bad Sobernheim

Arztgespräch im Menschels Vitalresort, Bad Sobernheim

2. Ein weiterer Wellness Trend Global 2016 – Die Bedeutung von Wellness als Lebensstil nimmt zu

Chronische Krankheiten werden in den nächsten 20 Jahren weltweit Kosten von 47 Billionen US$ durch Behandlungen verursachen. Ebenso wird die Bevölkerung immer älter. Regierungen und Krankenversicherungen sind deshalb gefordert, Prävention und gesunden Lebensstil weiter zu fördern. Wellness als Lebensstil wird in Zukunft nicht mehr nur eine Option, sondern ein ‚Muss’.

Unsere Meinung: Auch in Deutschland ist das Bewußtsein für Prävention und Gesundheit bereits merklich gestiegen. Mehr dazu in der Studie ‚Gesundheit – ein käufliches Produkt?’ der Bertelsmann-Stiftung.

3. Wellness umgibt uns an jeder Stelle

In der Vergangenheit haben Menschen sich aktiv für Wellness entschieden. In Zukunft wird Wellness immer stärker, nahezu ‚unmerklich’ in unser Leben integriert. Wir werden aufwachen bei sanftem, stimulierendem Licht statt durch einen lärmenden Wecker. Sensoren in unseren Betten werden für gesunden Schlaf sorgen, Materialien werden sich an uns kuscheln, Kleidung wird uns massieren. Es gibt sogar Prognosen, dass futuristische ‚Lebens’-Häuser die Sauerstoff-Zufuhr, den Stress-Level und das Hungergefühl seiner Bewohner messen und ggf. regulieren können.

Unsere Meinung: In den Wellness-Trends 2015 haben wir bereits ausführlich über den Trend ‚Selbstoptimierung’ berichtet, der nach dieser Prognose noch stärker im Alltag integriert werden wird.

Wellness als Lebensstil im Schüle's Gesundheitsresort, Oberstdorf/Allgäu

Wellness als nachhaltiger Lebensstil ist ein Wellness Trend Global in 2016 (Foto: Schüle’s Gesundheitsresort, Oberstdorf/Allgäu)

4. Von Gesundheitsprogrammen am Arbeitsplatz zur Wellness-Kultur in Unternehmen

Prognosen des Global Wellness Instituts besagen, dass Gesundheit am Arbeitsplatz sich radikal verändern wird. In Zukunft wird Wellness in Unternehmenskulturen verankert sein und alle Bereiche abdecken: Gesunde Arbeitsplätze, Einbindung von Familien oder virtuelle Arbeitsplätze. Mitarbeiter werden außerdem dazu aufgerufen, Urlaub zu nehmen und während dieser Zeit nicht erreichbar zu sein.

Bad Clevers Gesundheitsresort Bad Grönenbach/Allgäu bietet interessante Programme für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für Unternehmen an

Bad Clevers Gesundheitsresort Bad Grönenbach/Allgäu bietet interessante Programme für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für Unternehmen an

Für Unternehmen steigt das Bewusstsein, dass durch glückliche, gesunde Mitarbeiter nicht nur die Ausfälle durch Krankheit verringert werden, sondern neue Mitarbeiter auch einfacher zu rekrutieren und zu halten sind.

Unsere Meinung: Die Förderung von Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) werden auch von der deutschen Regierung verstärkt unterstützt. So wurde im Sommer 2015 ein neues Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention verabschiedet. Nun bleibt in Deutschland abzuwarten, wie die Unternehmen und Krankenkassen die neuen Präventionsrichtlinien umsetzen.

5. Von der klassischen Medizin zu Wellness als integrierte Gesundheitsförderung

Seit Dekaden sprechen wir über integrative Medizin, nun ist sie wirklich da. Medizin-Experten aus den USA sind sich einig, dass wir aktuell an einem Punkt der Veränderung stehen. Bereits heute plant jede führende medizinische Einrichtung eine integrierte Wellness-Abteilung. Wenn Ärzte in der Vergangenheit dafür bezahlt wurden, Krankheiten zu behandeln, werden Sie in Zukunft daran gemessen, Krankheiten zu verhindern, wie es heute bereits in Ländern wie China, Norwegen oder Singapur umgesetzt wird.

6. Gesundheitsüberwachung durch Nanochips & Stammzellen-Forschung

In Zukunft wird unsere Gesundheit durch Nanochips im Körper überwacht, die die 50 wichtigsten biologischen Funktionen messen können. Es wird außerdem eine Weiterentwicklung im Bereich Stammzellenforschung geben, um jede Zelle zu ‚verjüngen’. Dies könnte u.a. der Durchbruch werden zur Behandlung von Krankheiten wie ALS, Parkinson und Alzheimer.

7. Wellness Immobilen – Großes Wachstum und große Renditen

Immer mehr Immobilien, Kommunen und sogar Städte werden von Grund auf unter Berücksichtigung von Gesundheitskriterien geplant. Beispiele sind die amerikanische Mayo Klinik, die die Stadt Rochester, Minnesota in eine ‚City of Health’ umwandeln will. Oder ein weiteres Projekt in den USA, in dem ein Teil von Tampa City in eine Gesundheitsstadt verwandelt wird. Wellness als Lebensstil ist für alle Teile der Bevölkerung wichtig, sagen Immobilen-Entwickler. Nach ihren Prognosen wird dafür ein großer Return-on-Invest voraus gesagt.

8. Vom Superfood und Diäten Wahn zur nachhaltigen Ernährung

Nach einer großen Begeisterung für Superfoods oder Diät-Trends sagen Experten eine totale Veränderung der globalen Ernährung voraus. Ernährungswissenschaftler stellten fest, dass sich unser Essen in den letzten 40 Jahren stärker verändert hat als in den letzten 40.000 Jahren. Superfoods widersprechen dem Grundsatz der Nachhaltigkeit: Die große Bedeutung von Chia Samen, Quinoa, Goji Beeren und Co. stören das globale Ökosystem, da sie oft auf langen Wegen transportiert werden müssen. Für die Zukunft wird deshalb eine große Nachfrage nach unverarbeiteten Lebensmittel (‚clean eating’) aus nachhaltigem Anbau, idealerweise aus dem eigenen Garten prognostiziert.

Ein Obstteller voll mit bunten Früchten

Obstteller im Hotel Sonnengut

Unsere Meinung: Nachhaltigkeit und die Verwendung von biologisch angebauten Lebensmitteln aus der Region ist schon lange das Prinzip der Wellness-Vital-Küche, die in den Häusern der Wellness-Hotels & Resorts angeboten wird. Mehr über den aktuellen Trend der Superfoods in diesem Blogartikel.

9. Der Boom der Wellness-Reisen: Vom Wachstumsmarkt zu neuen Konstellationen

Omar Isvan, President des Beratungsunternehmen Servotel sagt: „Wellness wird eine noch größere Rolle in Destination Resorts spielen, während Resorts ohne Wellness und Zusatznutzen scheitern werden.“ Experten sind sich einig, dass die Grundlage für Wellness-Tourismus das „verändernde Erlebnis“ ist. Dabei hat die Destination selbst eine geringere Bedeutung. Viel wichtiger ist es, dass ein Erlebnis den Menschen ganzheitliche Impulse für Körper, Geist und Seele liefert, wie die Wellness-Hotels & Resorts es bereits umsetzen. Jean-Claude Baumgarten (ehemaliger Präsident des weltweiten Reise und Tourismus Rates) bemerkte, dass Wellness teilweise für Reisende als schwammiger Begriff gesehen und zunehmend mit allen Arten des Reisen von Abenteuer bis Safari in Verbindung gebracht wird.

10.  Von Wellness für wenige Reiche zur Demokratisierung von Wellness

Eine große Bedeutung legten die Kongressteilnehmer darauf, Wellness für alle Menschen der Gesellschaft anzubieten. Von jung bis alt, von wohlhabend bis arm, von gesund bis krank. Agapi Stassinopoulous sagte dazu in ihrem Vortrag: „Es wird Zeit, Wellness zu den Massen zu bringen.“ Dafür wurden folgende Ansätze definiert:

Bewusster Kapitalismus

Für Unternehmen und Privatpersonen wird Erfolg daran gemessen, wie nachhaltig und gemeinnützig sich Marken positionieren.

Wellness-Angebote für unheilbar Kranke

Da immer mehr Menschen an Krankheiten wie Krebs erkranken, muss die Wellness-Branche ihre Angst vor dem Umgang mit Kranken ablegen und passende Angebote schaffen.

Meditation und Achtsamkeit werden zum Alltag

In der Vergangenheit wurde viel über Achtsamkeit diskutiert, nun werden Menschen endlich damit beginnen, Achtsamkeit in den Alltag zu integrieren. Auch das Unternehmen Weight Watchers hat angekündigt, dass sie Meditation in ihre wöchentlichen Treffen integrieren wollen.

Wellness für Kinder

Fitness Studios planen zahlreiche Kurse für Kinder anzubieten und auch Spa und Wellness Resorts planen umfangreiche Angebote für Kinder: Von Kochkursen zur gesunden Ernährung über Yoga und Meditation.

Über die Autorin

Eva Blomenkamp
Eva Blomenkamp
Eva ist schon ein ziemlicher Wirbelwind. Nicht umsonst hört sie oft von ihren Freundinnen: ‚Du bist schon wieder weg?’ und ‚Wie kriegst Du das nur alles unter einen Hut? Arbeiten, Zumba tanzen, auf Konzerte gehen, Freunde treffen, öfter mal wegfahren und Mama sein?’ Ihre Antwort ist darauf: ‚So bin ich einfach. Erstaunlicherweise ist mein Akku selten leer.’ Im Gegenteil: Aktivität, Sport und nette Gespräche sind für sie besonders wichtig für die Work-Life-Balance. Sie würde sich freuen, wenn ihre Begeisterung für Themen rund um aktive Wellness ansteckend wirkt.

Schlagworte: , , ,

Hier könnt ihr das erleben