5 Gründe, in die Sauna zu gehen

Sauna

Sauna im Engel Obertal Wellness & Genuss Resort

Die Sauna ist ein absoluter Wellness-Klassiker und darf in keinem Spa fehlen. Am bekanntesten ist wohl die Finnische Sauna, aber auch z.B. die Dampfsauna und die Biosauna erfreuen sich großer Beliebtheit. Ich habe nach Gründen gesucht, warum das so ist und euch eine recht umfangreiche Liste zusammengestellt. Wenn du bislang noch kein Sauna-Fan warst, dann wirst du es nach der Lektüre dieses Posts bestimmt werden.

1. Grund in die Sauna zu gehen: Entspannung

Richtig schön schwitzen, sich mit knackig kaltem Wasser abkühlen und danach in den Bademantel gekuschelt auf einer Wellness-Liege gemütlich ein Buch lesen oder einfach etwas vor sich hinträumen: Der Gang in die Sauna gehört für die allermeisten Menschen zu einem Wellnessurlaub fest dazu. Keine Wunder, denn Saunieren kann richtig entspannend sein.

Zumindest in Deutschland sind die Sauna und die daran angeschlossenen Räume ein Ort der Ruhe. Das gesamte Ambiente trägt dazu bei, dass man die Hektik des Alltags hinter sich lässt. Deshalb wird das Saunabaden von vielen Menschen als persönliche Auszeit genossen und sorgt so für Entspannung.

2. Grund fürs Saunieren: Gesundheitlicher Nutzen

Der gesundheitliche Aspekt des Saunabadens spielt für viele Menschen eine große Rolle. Verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen haben inzwischen bewiesen, dass der Sauna-Besuch positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Dazu muss jedoch richtig und auch regelmäßig sauniert werden.

Wie man den richtigen Rhythmus zwischen Erwärmung, Abkühlung und Ruhepausen findet, erklären die Mitarbeiter im Wellnesshotel gerne. Hier findet man auch oftmals verschiedene Sauna-Arten, die für Abwechslung beim Schwitzen sorgen.
Wer regelmäßig Saunieren möchte, kann über eine eigene Sauna nachdenken. Natürlich braucht diese etwas Platz, wer aber zum Beispiel einen Garten hat, stellt einfach dort eine Gartensauna auf. Modelle wie die Fasssauna oder ein Saunahaus mit bepflanztem Dacht sind auch optisch richtige Hingucker.

Aber zurück zum Nutzen für unsere Gesundheit: Wer regelmäßig sauniert kann dadurch seine Abwehrkräfte stärken und ist so z.B. weniger anfällig für grippale Infekte. Außerdem kann das Saunabaden Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen oder bessern. Und auch Hautkrankheiten sowie rheumatische Beschwerden werden positiv beeinflusst. Nur unter einigen wenigen Umständen sollte man besser nicht in die Sauna gehen. Sprecht dazu am besten vorab mit eurem Arzt.

3. Grund: Saunabaden macht schön

Neben der Gesundheit und dem Wohlbefinden profitiert auch unsere Schönheit vom Sauna-Besuch. Der Wechsel von Wärme und Kälte weitet die Blutgefäße erst und verengt sie dann wieder. Das ist ein gutes Gefäßtraining, was für eine rosige Haut sorgt. Außerdem können Saunagänge bei trockener Haut helfen sowie die Hautalterung verlangsamen.

Sauna

Saunabaden in Krumers Post Hotel & Spa

4. Grund: Sportler regenerieren in der Sauna

Wandern, Biken, Yoga oder Muskeltraining – Sport ist gesund und macht Spaß. Nur wenn man es etwas übertrieben oder sehr ungewohnte Bewegungen ausgeführt hat, macht sich am nächsten Tag unangenehmer Muskelkater bemerkbar. Um das zu vermeiden, hilft ein Gang in die Sauna. Dort sorgt die Wärme dafür, dass die Muskeln gut durchblutet werden. Die optimale Reihenfolge im Wellnessurlaub heißt also: Erst bewegen, dann in der Sauna entspannen.

5. Grund in die Sauna zu gehen: Glück!

Wenn Du dich nach dem Sauna-Besuch schon einmal so richtig glücklich und zufrieden gefühlt hast, dann könnte es eine medizinische Erklärung dafür geben. Dem regelmäßigen Saunabaden wird nämlich nachgesagt, dass es Glückshormone freisetzt und uns so zu guter Stimmung verhilft. Sicher ist auf jeden Fall, dass uns die Sauna gut tut. Ein Glück also, dass es die Sauna gibt 🙂

Sauna

Sauna im Waldhotel Tannenhäuschen

Über die Autorin

Sauna
Wibke
Als Wellness-Bloggerin zu den Schwerpunkten Beauty und Ernährung liegen Wibke gesunder Genuss und alles, was die Schönheit unterstützt, besonders am Herzen. Aber auch zu vielen anderen Themen hackt die Pressesprecherin der Wellness-Hotels & Resorts gerne in die Tasten. Und ganz wichtig: Der Fotoapparat, ohne den sie nur ungern das Haus verlässt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
2 Kommentare
  1. Arthur
    Arthur sagte:

    Hallo Wibke,

    Spätestens jetzt ist klar, dass die Sauna das Leben schöner macht.

    Damit aber der gesundheitliche Aspekt stimmt, sollte man häufige Fehler vermeiden:
    – nicht nass oder stark abgekühlt in die Sauna gehen
    – nicht zuviel davor trinken und schon gar nicht während des Saunaganges

    Sonst kann der Entschlackungsprozess, welcher giftige Stoffe rausschwitzt, nicht richtig stattfinden.

    Einen sehr informativen und übersichtlichen Artikel hast Du hier geschrieben.

    LG
    Arthur

    Antworten
  2. Claudia
    Claudia sagte:

    Hallo,

    das ist wirklich ein super Artikel.
    Der letzte Grund Nr. 5 gefällt mir besonders gut: GLück

    Ich erfreue mich jedes mal an der Sauna und kann komplett abschalten.

    Grüßle
    Claudia

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.