Das Leben in der Balance halten

WorkLifeBalance

Jetzt nur nicht nervös werden. Für die Balance im Leben braucht man vor allem eines: die nötige Ruhe.

Wenn man sich mal bewusst macht, welche Anforderungen das Leben heute an uns stellt, dann kann einem schon ganz schön schwindelig werden. Man hat den Eindruck, dass alle Bereiche des täglichen Lebens komplexer und fordernder werden. Egal ob es der wachsende Konkurrenzdruck auf der Arbeit ist, die zunehmende Erwartung nach ständiger Erreichbarkeit oder der ganz individuelle Wunsch nach Selbstverwirklichung und Entfaltung – die Gefahr, dass das beständige Kochen auf hoher Flamme uns „ausbrennen“ lässt, wird immer präsenter.

Dabei ist der größte Feind in der Regel ein heimlicher – nämlich der eigene Perfektionismus. Oftmals sind wir uns nämlich gar nicht bewusst, wie stark wir selbst den unbestritten großen Druck von außen auch noch steigern. Sei es, dass wir im Privaten keine Grenzen setzen und somit zum Spielball der Erwartungen anderer werden, oder aber dass wir uns im Beruf mit übertriebenem Ehrgeiz und Verantwortungsbewusstsein über die Grenzen unserer Belastbarkeit hinwegsetzen, bis erst ein plötzlicher Zusammenbruch den Blick auf unser Leben wieder gerade rückt und offenbart: So geht es nicht weiter.

Doch muss es nicht erst zum Schlimmsten kommen, dem diagnostizierten Burnout mit meist Wochen oder Monaten von Arbeitsunfähigkeit und Therapien. Denn es gibt Möglichkeiten, dem vorbeugend entgegen zu wirken. Indem man sich selbst einmal kritisch über die Schulter schaut oder schauen lässt, und so eventuelle Gefahrenzonen rechtzeitig erkennt. Ein kurzer Ausstieg auf Zeit – wie ihn immer mehr Unternehmen heute unterstützen – hilft dabei, die verschiedenen Bereiche des eigenen Lebens wieder in die Balance zu bringen. Der heimliche Feind der Perfektion kann im Lichte betrachtet auch zum Freund werden: Indem man ihn dazu einsetzt, die selbst gesetzten Grenzen auch möglichst einzuhalten und so einem möglichen Burnout schon im Vorfeld eine wesentliche Grundlage zu entziehen.

Mehr Infos zum Thema und inwiefern Wellnesshotels Sie hier unterstützen können, das finden Sie demnächst an dieser Stelle. Wer jetzt sofort näheres wissen möchte, dem empfehlen wir dieses Buch zum Thema Burnout und Balance.

(Bild: olga meier-sander / pixelio.de)

Über die Autorin

WorkLifeBalance
Tanja
Tanja ist auf der Suche nach allem, was das Leben genussreich und lebendig macht. Zu Essen und Wein sagt sie selten Nö – vorausgesetzt, es ist gut und lecker. Am liebsten kocht sie jedoch selbst. Dabei probiert sie immer wieder neue Richtungen aus, aktuelle Passion: Rohkost. Wenn Tanja nicht gerade beratend oder textend für ihre Kunden unterwegs ist, erfindet sie ihre eigenen Geschichten, die sie auch selbst illustriert – sind aber noch geheim ☺
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.