Erfrischend sinnlich: Ein Urlaub im Wellnesshotel

„Erfrischend sinnlich“: Dabei denke ich spontan daran, in einen kühlen Badeteich zu springen. Das Wasser erfrischt mich und umschmeichelt gleichzeitig sinnlich meine Haut. Ein schöner Gedanke. Trotzdem finde ich die Kombination der beiden Wörter auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich. Wie kommt man dazu, „Erfrischend sinnlich“ als Claim, also als fest mit den Wellness-Hotels & Resorts verbundene Aussage, zu verwenden? Das habe ich Michael Altewischer, den Geschäftsführer der Hotelkooperation, gefragt.

Vor inzwischen schon über fünf Jahren haben wir uns damit auseinandergesetzt, wofür wir als Gruppe stehen. Ganz zentral war dabei die Frage, wie Wellness und der gesamte Wellnessurlaub erlebt werden. Wie wirken diese?

In diesem Zusammenhang wurde eine ganze Reihe an Begriffen gesammelt. Die Worte Sinne, sinnlich und Sinnlichkeit fielen immer wieder. Für Michael Altewischer keine Überraschung:

Wir wollen sinnliche Wellness-Erlebnisse vermitteln, die begeistern. Dabei möchten wir möglichst alle fünf Sinne berühren.

Fühlen, Riechen, Sehen, Hören und Schmecken – bei einem Wellnessurlaub werden alle Sinne verwöhnt. Wenn ich an meinen letzten Aufenthalt im Wellnesshotel zurück denke, kann ich das nur bestätigen. So kommen schon bei einem Spaziergang durch die Natur rund um das Hotel fast alle Sinne auf ihre Kosten: Am Meer atme ich die salzhaltige Luft tief ein, lausche dem Rauschen der Wellen, spüre den Wind auf der Haut und lasse den Blick bis zum Horizont schweifen. Nach so viel frischer Luft schmecken die kulinarischen Köstlichkeiten aus der Wellness-Vital-Küche noch einmal so gut. Mindestens genauso erfrischend sinnlich: Bei Yoga-Übungen auf einer Bergwiese zu entspannen oder sich bei einer vitalisierenden Massage verwöhnen zu lassen.

Wellnesswochenende Wellnessurlaub Wellnesshotel erfrischendsinnlich

Ein Spaziergang am Meer: Erfrischend sinnlich

Aber zurück zu meiner Ausgangsfrage…
Warum das Sinnliche für die Wellness-Hotels & Resorts steht wissen wir ja jetzt. Fehlt nur noch der erfrischende Teil. Und der erklärt sich ganz einfach: So wie ich, denken viele Menschen bei Wellness zuerst an Wasser, das im Spa ja auch eine bedeutende Rolle spielt. Und Wasser ist bekanntlich erfrischend – egal ob wir es trinken, darin baden, schwimmen, oder kneipen. Darüber hinaus ist ein Wellnessurlaub aber in einer weiteren Hinsicht erfrischend:

Im Wellnesshotel werden Körper, Geist und Seele erfrischt. Wir sammeln frische Kraft und bekommen neue Impulse für unser Leben.

Und was fällt Michael Altewischer ein, wenn er persönlich „Erfrischend sinnlich“ hört? „Natürlich die Wellness-Hotels & Resorts“, sagt er mit einem Schmunzeln. Und, ganz wichtig:

Spaß am Leben

Was ist für Dich erfrischend sinnlich? Zeig es uns auf facebook, twitter, google+, pinterest oder instagram mit den Hashtags #erfrischendsinnlich und #WH_R!

Erste erfrischend sinnliche Bilder als Inspiration findest Du z.B. hier: www.pinterest.com/spawelt/erfrischend-sinnlich/

Wellnesswochenende Wellnessurlaub Wellnesshotel erfrischendsinnlich

Auf Pinterest Fotos zum Thema #erfrischendsinnlich anschauen

Über die Autorin

Wellnesswochenende Wellnessurlaub Wellnesshotel erfrischendsinnlich
Wibke
Als Wellness-Bloggerin zu den Schwerpunkten Beauty und Ernährung liegen Wibke gesunder Genuss und alles, was die Schönheit unterstützt, besonders am Herzen. Aber auch zu vielen anderen Themen hackt die Pressesprecherin der Wellness-Hotels & Resorts gerne in die Tasten. Und ganz wichtig: Der Fotoapparat, ohne den sie nur ungern das Haus verlässt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
2 Kommentare
  1. ekulele
    ekulele sagte:

    Also ich finde „erfrischend sinnlich“ perfekt als Slogan!

    Für mich ist es auch eine Mischung aus fühlen, riechen, schmecken – mit allen Sinnen wahrnehmen und die Erfrischung steht für Wasser/Energie/“sprudelnd“, neue Lebensenergie 🙂

    Antworten
  2. Peter
    Peter sagte:

    „Erfrischend sinnlich“ – sorry, aber da denke ich irgendwie sofort an eine richtig leckere Eisschockolade. Also kalte Milch mit viel leckerem Schokoeis darin und Sahne oben drauf … viel Sahne 😉

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.