Das Wellnesshotel Waldhaus Ohlenbach im Sauerland – neuer Partner 2011

Wellnesshotel Sauerland Rezept

Raus raus raus: Der Indian Summer im Waldhaus Ohlenbach

Es ist (m)ein Hideaway. Von der engen Landstrasse zwischen Schmallenberg und Winterberg kriecht das Auto die Kurven hinauf bis zu einem gut gefüllten Parkplatz. Man sieht immer noch nicht viel vom Wellnesshotel, geht in die Empfangshalle, checkt ein. Dann möchte man einen Espresso und Kuchen auf der Terrasse – und da ist es, das Spät-Sommerterrassengefühl: Wälder und Blätter jeder Couleur so weit der Blick, das Auge streift über die sanften Hügel an den Horizont. Man atmet tief durch und weiß: Hier kommt man ein paar Tage zur Ruhe. Indian Summer. Zuerst Wandern oder erstmal ins Pool? Ich entscheide mich für eine kleine Wandertour. Der Inhaber Stefan Schneider und sein Team verteilen Wanderkarten und geben Insidertipps zur Umgebung, dort am Kahlen Asten.

Nach der ersten Frischluftkur kann man sich im Serailbad wärmen. Angenehmer Wasserdampf und das Einreiben mit Lehm und Schlamm macht die Haut ganz weich.

In der Frühherbstsonne lasse ich mich auf der geschützten Terrasse nieder. Stefan Schneider trägt mit flinkem Schritt ein paar Kleinigkeiten als „Gruß aus der Küche“ herbei. Im Gourmetrestaurant Schneiderstube bringt es der ehemalige Sternenkoch Thomas Hartz auf den Punkt: Regionales geht vor und so bestelle ich das Rehfilet mit Pfifferlingen. Dazu einen köstlichen soliden Grauburgunder von einem der ersten Biowinzer Deutschlands, dem Weingut Sander in Rheinhessen. Ich werde in meinem Hideaway heute gut schlafen. Hier kann ich mich ein paar Tage verstecken!

Pfifferling-Rezept zum Nachkochen:

Beim Putzen sollten Sie möglichst auf Wasser verzichten, da sich die Pilze sonst schnell vollsaugen und ihr Aroma nachlässt (und beim anschließenden braten ggf. nur eine dünne Pilzsuppe zu Stande kommt). Am besten mit einer kleinen Gemüsebürste oder einem Backpinsel den Pfifferling von Erde befreien. Butter erhitzen, zusammen mit einer fein geschnittenen Schalotte die Pfifferlinge ca. 7 Minuten auf mittlerer Hitze dünsten. Zum Schluss gehackte glatte Petersilie über die Pfifferlinge geben. Zusammen mit frischem Weißbrot als Vorspeise reichen – dazu passt natürlich auch Rührei und schon haben Sie ein leckeres Hauptmahl. Pro Person circa. 150 g Pfifferlinge servieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.