Pilze Sammeln im Herbst. Macht das Wandern lecker.

Pilze Herbst

Wenn die Nächte wieder länger werden und morgens vereinzelte Nebelschwaden über die Felder ziehen, dann sind das die idealen Wachstumsbedingungen für Pilze.

Ihrem Namen alle Ehre machend, schießen sie von September bis Oktober massenhaft aus den Böden. Auch wenn die besten Sammelstellen für edle Sorten wie Pfifferlinge von den Profis höchst verschwiegen behandelt werden, so gibt es gerade in den deutschen Mischwäldern leicht zugängliche Orte, an denen die für Anfänger leicht zu bestimmenden Röhrlinge wachsen. Geschmacklich sind die Röhrlinge oder Röhrenpilze, wie die Großpilze mit dem fleischigen Fruchtkörper und den namensgebenden Röhren auf der Unterseite des Schirms auch genannt werden, eine absolute Delikatesse: Zur Gattung gehören mit Steinpilz und Butterpilz zwei der schmackhaftesten Pilzarten überhaupt.

Zum Sammeln braucht man nicht mehr als einen Korb, ein einfaches Messer und natürlich ein paar Grundkenntnisse. Die erhält man heute vielerorts in Pilzberatungsstellen, wie sie beispielsweise die  Freie Universität Berlin regelmäßig im Herbst anbietet, oder in entsprechenden Büchern. Sollte man sich einmal unsicher sein, dann den Pilz besser stehen lassen oder im Anschluss eine Beratungsstelle aufsuchen. Dann kann man sich getrost und genüsslich auf die Hauptsache freuen, nämlich die Pilze in die heimische Pfanne hauen und mit einem guten Glas Wein genießen.

(Bild: Torsten Rempt / pixelio.de)

Über die Autorin

Pilze Herbst
Tanja
Tanja ist auf der Suche nach allem, was das Leben genussreich und lebendig macht. Zu Essen und Wein sagt sie selten Nö – vorausgesetzt, es ist gut und lecker. Am liebsten kocht sie jedoch selbst. Dabei probiert sie immer wieder neue Richtungen aus, aktuelle Passion: Rohkost. Wenn Tanja nicht gerade beratend oder textend für ihre Kunden unterwegs ist, erfindet sie ihre eigenen Geschichten, die sie auch selbst illustriert – sind aber noch geheim ☺
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.