schliffkopf Rezept hotel schliffkopf französische küche französcher klassiker coqauvin coq au vin

Rezept: Schliffkopfs Leckerbissen – Coq au vin

11. August 2020

Was ist Coq au vin?

Das französische Nationalgericht Coq au vin bedeutet übersetzt „Hahn in Wein“ und ist ein klassisches Geflügelgericht. Es ist zwar nicht schwierig in der Zubereitung, aber etwas zeitaufwendiger. Das Hähnchen schmort nämlich so lange in der Rotweinsoße, bis es schön zart ist. Aber nicht verzagen, während der Wartezeit werdet ihr mit einem fantastischen und köstlichen Duft belohnt, der die Vorfreude auf das Schmorhähnchen nur noch mehr steigert.

Hintergrund des französischen Klassikers ist ein um 1600 gefallener Wunsch des französischen Königs, Heinrich IV., dass es in Frankreich sonntags keinen Bauern ohne Hahn im Topf geben soll. Damals war für weniger wohlhabende Stände Geflügel noch der am ehesten erschwingliche Fleischlieferant, denn Hühner sind leicht aufzuziehen und haben nur einen geringen Pflegebedarf. Ursprünglich soll das Gericht aus der Region Bourgogne stammen, daher wird der Hahn laut Originalrezept auch in trockenem Burgunder Rotwein gegart. Als Beilage kommt ganz klassisch Brot oder Baguette dazu.

Das Nationalpark-Hotel Schliffkopf im Schwarzwald zeigt euch heute Schritt für Schritt, wie ihr Coq au vin ganz einfach zuhause zubereiten könnt, Urlaubsflair garantiert!

schliffkopf Rezept hotel schliffkopf französische küche französcher klassiker coqauvin coq au vin

Der französische Küchenklassiker Coq au vin ist einfach in der Zubereitung, aber ein absoluter Leckerbissen!

Zutaten für Coq au vin (4 Personen):

  • 1 küchenfertiges Hähnchen
  • 500 ml Rotwein (und jeweils ein Glas für Koch und Köchin)
  • Wurzelgemüse (2 Karotten, 1 kl. Sellerie, 1 gr. Stange Lauch)
  • 200 g Champignons
  • 2 Zwiebeln
  • 200 gr in kleine Streifen geschnittenen Räucherspeck
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Hühnerbouillon
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Rosmarin, Majoran
  • 1 EL Soßenbinder

Zubereitung des Coq au vin:

Das Hähnchen in 8 Teile (2 Flügel, 2 Oberkeulen, 2 Unterkeulen, 2 Brüste) zerlegen. Möhren schälen, Champignons säubern, putzen und halbieren.

Zwiebeln schälen und halbieren, Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Das restliche Wurzelgemüse ebenfalls abwaschen und in kleine Würfel schneiden.

Das Ganze gemeinsam mit dem Rotwein über Nacht marinieren.

Am nächsten Tag Öl in einem Bräter erhitzen und die Hähnchenteile abtropfen lassen und von allen Seiten anbraten. Speck ebenfalls dazugeben und mitbraten. Wenn die Hähnchenteile goldbraun sind, zusammen mit dem Speck herausnehmen und beiseite stellen.

Nachfolgend die abgetropften Zwiebeln, Champignons und das Wurzelgemüse im Bratfett dünsten und wenig später Tomatenmark hinzufügen. Alles zusammen etwas einkochen lassen.

Schließlich den Wein und die Hühnerbouillon angießen und die Hähnchenteile, den Speck und die Gewürze hineingeben. Alles noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 45 – 50 Minuten schmoren lassen.

Hiernach das Fleisch wieder herausnehmen und die Soße durch ein Sieb in einen weiteren Topf gießen. Sobald die Soße aufkocht, mit Soßenbinder binden und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

Zuletzt das Gemüse und Fleisch zurück in den Bräter geben und mit der Soße begießen.

Et voilà! Ein Coq au Vin wie aus dem Bilderbuch!

Das könnte Dich auch interessieren

schliffkopf Rezept hotel schliffkopf französische küche französcher klassiker coqauvin coq au vin