Rezept: Selbstgemachte Kokosmakronen

Weihnachten Rezept

Makronen sind mein absoluter Favorit.

Ich kann einfach nicht an ihnen vorbeilaufen. Sobald sie sich in den Bäckereien an den Schaufenster platzieren, habe ich das Gefühl, als riefen sie mir zu: „Kauf mich, iss mich!“. Diese kleinen, merkwürdig aus der Form geraten Häufchen, auch Kokosmakronen genannt, gehören einfach zur Weihnachtszeit. Das Beste an Ihnen ist, nebem dem Geschmack, dass man sie ruck-zuck und kinderleicht zu Hause backen kann.

Dazu braucht man:

1 Pck. Marzipan – Rohmasse (200 g) // 200 g Kokosraspel //Kokosmilch einer frischen Kokosnuss// 1 Paket Puderzucker// 5 Eiweiß // Saft von ½  Zitrone // Wer es mag: 2 EL Rum

Zubereitung:

Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kokosnuss knacken und die Milch in eine Tasse abgießen. Das Marzipan schön klein pflücken und mit den anderen Zutaten  und der Kokosmilch gut vermischen. Das geht am Besten mit einem Handrührgerät. Mit einem Löffel kleine, walnussgroße Häufchen auf dem Backblech verteilen, aufpassen: Nicht zu eng, sie werden beim Backen noch etwas größer. Circa 20 Minuten backen, die Makronen erst 5 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, dann auf ein Backgitter ziehen und nochmal 10 Minuten ruhen lassen.

Guten Appetit!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.