Smoothie – Wellness zum Trinken

Avocado-Bananen-Smoothie

Man kommt heutzutage kaum noch dran vorbei. Im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt, in der Einkaufspassage – Smoothies so weit das Auge reicht. Smoothies sind aber auch wirklich tolle Vitaminbomben voller frischer Zutaten, die man jederzeit – to go – mit auf den Weg nehmen kann. Aber auch zu Hause kann dieser Energiespender eine Mahlzeit, zum Beispiel das Frühstück, ersetzen. Auch bei der Mischung sind keine Grenzen gesetzt: zum Beispiel Rote Beete und Ananas oder Avocado und Banane sind eine tolle Kombination.

Erdbeer-Tofu-Smoothie – Die Frühlings-Erfrischung!

 

 

In der ayurvedischen und veganen Küche haben Smoothies einen besonders hohen Stellenwert.

Smoothies werden bereits in der klassischen Ayurveda-Literatur vor 2000 Jahren als Mahlzeiten beschrieben, die den Geist im spirituellen Bewußtseinsprozess nähren und unterstützen. Das musste ich doch direkt mal ausprobieren!

Letztes Wochenende habe ich deshalb zwei Smoothie-Wohlfühl-Tage eingelegt. Den ganzen Tag gab es gesunde Drinks aus Obst und Gemüse, angereichert mit Eiweißbausteinen wie Tofu und Sojajoghurt.

Spinat-Minze-Gurke-Smoothie

Die süßen Variante waren echt lecker und machen richtig satt. Die Gemüse-Variationen sind schon etwas ungewöhnlicher. Der Zucchini-Sellerie-Drink schmeckt ein bischen wie Gaspacho, eben nur in Grün. An einem heißen Sommertag ist das bestimmt eine erfrischende Mahlzeit. Besonders geflucht habe ich jedoch, als mein Mixer gestreikt hat, weil das Obst doch etwas zu grob geschnitten oder zu hart war. Mein persönlicher Tipp: Einfach etwas Wasser mit in den Mixer, dann klappt es wesentlich besser.

Auf die Gesundheit!

Auch in unseren Hotels gibt es interessante Detoxing-Angebote, bei denen Smoothies eine große Rolle spielen. Zum Beispiel gibt es im Land Gut Höhne einen grünen Smoothie in der Neandertaltherme oder im Hotel Sonnengut eine interessante Basen-Kur zum Entschlacken. Na dann: Prost auf die Gesundheit!

Über die Autorin

Eva Blomenkamp
Eva ist schon ein ziemlicher Wirbelwind. Nicht umsonst hört sie oft von ihren Freundinnen: ‚Du bist schon wieder weg?’ und ‚Wie kriegst Du das nur alles unter einen Hut? Arbeiten, Zumba tanzen, auf Konzerte gehen, Freunde treffen, öfter mal wegfahren und Mama sein?’ Ihre Antwort ist darauf: ‚So bin ich einfach. Erstaunlicherweise ist mein Akku selten leer.’ Im Gegenteil: Aktivität, Sport und nette Gespräche sind für sie besonders wichtig für die Work-Life-Balance. Sie würde sich freuen, wenn ihre Begeisterung für Themen rund um aktive Wellness ansteckend wirkt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.