Gefüllte Vollkornpfannkuchen mit grünem Spargel und Tofu – Rezept

Rezepte

Rezept aus dem Hotel Mooshof. Foto: Michael Gruber

Sobald die Tage wieder wärmer und länger werden, sehnen sich unser Gaumen nach frischen, leichten Gerichten. Dieses Rezept aus dem Hotel Mooshof kommt dann genau richtig. Es vereint gesunde Vollkornmehle mit frischem Gemüse – allen voran dem Spargel, dessen Saison jetzt endlich anbricht. Die Küche des Wellnesshotels unter Leitung von Anton Holzer jr. bereitet aus marktfrischen, saisonalen Produkten Leckereien zu, die regelmäßig – u.a. vom Feinschmecker – ausgezeichnet werden.

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten für die Pfannkuchen:

150 g Dinkelvollkornmehl, fein gemahlen
150 g Buchweizen, fein gemahlen
600 ml Milch
2 Eier
Meersalz
Muskat, frisch gerieben

Zutaten für die Füllung:

1 mittlere gelbe Zucchini (ca. 200 g)
fein gehackter Thymian und Petersilie
Salz, Pfeffer
200 g fester Tofu
42 Stangen feiner grüner Thaispargel

Zubereitung der Vollkornpfannkuchen mit Spargel:

Das Mehl und die Milch mit den Gewürzen zu einem glatten Teig verrühren und ca. 6 Stunden quellen lassen. Die Eier unterrühren und in wenig Fett in einer beschichteten Pfanne zu dünnen Pfannkuchen backen. Anschließend mit einem Ausstecher in gleichmäßige runde Scheiben ausstechen.

Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden, in Olivenöl weich dünsten und würzen, rosettenförmig zwischen die Pfannkuchen legen und zu einem kleinen Törtchen stapeln. Den Spargel in reichlich Salzwasser kochen. Den Tofu in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit wenig Fett anbraten. Den gekochten Spargel und die gebratenen Tofuwürfel auf den Tellern um die Pfannekuchentörtchen legen. Nach Wunsch mit Rote Beete-Sprossen und/oder Blüten garnieren.

Über die Autorin

Rezepte
Wibke
Als Wellness-Bloggerin zu den Schwerpunkten Beauty und Ernährung liegen Wibke gesunder Genuss und alles, was die Schönheit unterstützt, besonders am Herzen. Aber auch zu vielen anderen Themen hackt die Pressesprecherin der Wellness-Hotels & Resorts gerne in die Tasten. Und ganz wichtig: Der Fotoapparat, ohne den sie nur ungern das Haus verlässt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.