Wellness- und Beauty-Tipps für den Sommer

Tipps Sommer Peeling

Sommer, wo bist du?

Moment, da war doch was? Ach ja, richtig, es ist Sommer. Zumindest sagt uns das der Kalender. Der Blick nach draußen hingegen… Schweigen wir lieber. Nutzen wir stattdessen diese wunderbare, endlos scheinende Schlechtwetterphase, um uns auf ihn vorzubereiten, uns der Vorfreude hinzugeben, die angeblich die schönere Freude sein soll, um Haut, Haare und Nägel zu präparieren, auf dass ER endlich kommen werde!

Hach, Sommer…

 

HAUT

Während die Hautcreme im Winter noch einen größeren Fettanteil haben sollte, steht im Sommer eine leichte, eher Feuchtigkeit spendende Creme auf dem Programm. Wichtig ist, dass das Verhältnis von Fett zu Feuchtigkeit für die individuelle Haut ausgewogen ist. Feststellen kann man das ganz einfach rund fünf Stunden nach dem Eincremen: Wenn die Haut spannt, ist die Creme nicht befeuchtend genug. Ist jedoch ein leichter Fettfilm zu erkennen, sollte eine dünnere Creme benutzt werden. Die beste Creme ist übrigens die, die man gar nicht spürt. Ebenso wichtig wie eine ausgewogene Hautcreme ist es, die Erneuerung der obersten Hautschichten jetzt regelmäßig durch Peelings zu unterstützen. Wichtig ist auch hier wieder, den individuellen Hauttyp zu beachten. Dabei gilt: Je fetter die Haut, desto häufiger kann man Peelings machen (2x wöchentlich). Und umgekehrt: je trockener, desto seltener (max. 1x wöchentlich). Fehlt nur noch der UV-Schutz: Am besten bedient ist man mit einem Lichtschutzfaktor zwischen 15 und 20. Sonnencremes dieser Stärke filtern 96 Prozent aller UV-Strahlung ab. Jetzt muss sie nur noch scheinen…

HAARE

Tipps Sommer Peeling

Sonne, Wasser und schöne Haare: Das muss sich nicht ausschließen, wie hier im Freund – Das Hotel und Spa-Resort.

Wie seh’ ich denn aus? Ich muss zum Friseur! Dieser Aufschrei beim Blick in den Spiegel hallt im Sommer weit häufiger aus den Bädern. Dabei sind unsere Haare im Winter meist mehr aus der Form. Stichwort: Mützen. Der Grund, dass wir im Sommer öfter zum Friseur wollen, ist der selbe, weswegen wir unsere Nägel ständig feilen müssen: Sie wachsen schlicht stärker. Zugleich leiden auch die Haare unter der UV-Strahlung, besonders bei der seelisch so wohltuenden Kombination mit Salzwasser. Der Sehnsucht nach dem Friseur sollten Sie im Sommer ruhig häufiger nachgeben, auch damit die Spitzen gesund bleiben und das Haar die perfekte Vorbereitung für Feuchtigkeits- und Pflegeprodukte bekommt. Die gibt es übrigens auch mit UV-Schutz.

NÄGEL

Im Winter fristen unsere Hände oft ein einsames Dasein in ledernen bis wolligen Handschuhen. Die Nägel lackieren? Viel zu viel Act. Zumal es eh kaum jemand sieht und die scharfe Kälte Haut und Nägeln arg zusetzt. Wie anders, wie frei und freudvoll dagegen ist das Leben für unsere Hände und Nägel im Sommer: Jede Woche ein anderer Lack, je nach Stimmung mal natürlich, mal bunt – aber immer gesund und gepflegt. Am besten feilen Sie Ihre Nägel regelmäßig mit einer Glasfeile: Dabei zunächst die grobe Form mit der rauen Seite herstellen und dann mit dem Feinschliff glätten. Wichtig: Immer in eine Richtung feilen, sonst werden die Nägel brüchig. Wer mit kleinen Rillen oder spröden Nägeln zu kämpfen hat, sollte zusätzlich eine Mineralfeile benutzen: Mit der flachen Seite vorsichtig über den gesamten Nagel streichen, das gleicht feine Unebenheiten aus und versiegelt den Nagel. Als Finish können Sie Ihre Nägel samt Nagelhaut mit Öl einreiben (z.B. Olivenöl), das macht sie fest und glänzend.

Haben Sie noch mehr Wellness- und Beauty-Tipps für den Sommer? Dann lassen Sie uns doch daran teilhaben – und wir versüßen uns gegenseitig die Wartezeit, bis er endlich da ist!

Über die Autorin

Tipps Sommer Peeling
Tanja
Tanja ist auf der Suche nach allem, was das Leben genussreich und lebendig macht. Zu Essen und Wein sagt sie selten Nö – vorausgesetzt, es ist gut und lecker. Am liebsten kocht sie jedoch selbst. Dabei probiert sie immer wieder neue Richtungen aus, aktuelle Passion: Rohkost. Wenn Tanja nicht gerade beratend oder textend für ihre Kunden unterwegs ist, erfindet sie ihre eigenen Geschichten, die sie auch selbst illustriert – sind aber noch geheim ☺
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.