Beiträge

Teriyaki Schweinefilet mit Erbsenmuffin und Püree

Wellnesshotel Teriyaki Schweinefilet Rezept Gourmet Gericht

Teriyaki-Schweinefilet aus dem Romantischen Winkel

 

Das lässt jedes passionierte Hobbykoch-Herz höher schlagen: Das Teriyaki Schweinefilet mit Erbsenmuffin und Püree. Frisch aus der Küche des Spa & Wellness Resorts Romantischer Winkel geliefert, bringt dieses Rezept ein Stück gehobene Gourmetküche auch in Eure eigenen vier Wände. Ein raffiniertes Zusammenspiel aus hochwertigem Fleisch, feinen Hülsenfrüchten und kräftigen Gewürzen – einfach himmlisch. Unser Tipp: Bei der nächsten Dinner Party mal so richtig auftrumpfen und von den Freunden bis hin zu den Schwiegereltern jede Menge Bewunderung einheimsen.

 

Zutaten für 4 Personen

Erbsenmuffin mit Frischkäsetopping

500g    Tiefkühl-Erbsen
200ml Sahne
125g    Manitoba Mehl (Hartweizenmehl)
2          Eier
80g      Sahne mit 30% Fettanteil
40g      Eiweiß (steif geschlagen)

150g    Frischkäse
4g        Wasabi (grüne, scharfe Gewürzzubereitung aus Japan)
5          Eigelb
13g      Panko (japanisches Paniermehl)

 

Wasabikruste für Schweinefilet

100g    Mie de Pain (gemahlenes Weißbrot oder Toastbrot ohne Rinde)
100g    weiche Butter
½        Bund Petersilie
10g      Wasabi

 

Schweinefilet mit Teriyaki Marinade

600g    Schweinefilet
100ml  Teriyaki Soße
1            Stange Zitronengras
1            Limette
1            Knoblauchzehe
20g       Ingwer

 

Zubereitung:

  1. Für die Fleischmarinade Zitronengras, Ingwer und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit der Teriyaki Soße und dem Limettenabrieb kurz erhitzen. Anschließend beiseitestellen und abkühlen lassen. Dann das Schweinefilet großzügig mit der Soße marinieren und für mindestens 1 Stunde einlegen.
    Tipp: Das Fleisch kann man auch gut schon einen Tag vorher einlegen.
  2. Die Wasabikruste für das Schweinefilet: Das Mie de Pain mit der gezupften Petersilie, Wasabi und Salz fein mixen und auf einem Backblech verteilen. Für circa 5 Minuten im Backofen bei 100 Grad trocknen. Sobald das grüne Mie de Pain abgekühlt ist, die Butter einarbeiten, ungefähr 5mm dick auf eine Backmatte streichen und kühl stellen.
  3. Für den Erbsenmuffin zunächst die Erbsen in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und darin weichkochen. Danach sofort in gesalzenem Eiswasser abschrecken, um die grüne Farbe zu halten. Nun die kalten Erbsen mit der Sahne im Küchenmixer fein pürieren. Im Anschluss das Püree durch ein feines Sieb streichen und die letzten Hülsenreste vom Erbsenpüree trennen. Abschließend mit Salz und Muskatnuss abschmecken.Die Eier voneinander trennen. Das Eiweiß mit etwas Zucker steif schlagen. Das fein gesiebte Manitoba Mehl, Sahne, 100g des Erbsenpürees und die zwei Eier gut verrühren. Nun das steif geschlagene Eiweiß mit unter die Masse heben. Den Teig gleichmäßig in kleine Muffin Förmchen aufteilen und im Backofen bei Umluft 180 Grad für etwa 10 Minuten backen.Während die Muffins backen, geht es mit dem Topping weiter. Hierfür Frischkäse, Wasabi, Eigelb, Panko, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und zu einer homogenen Masse verrühren. Das fertige Topping anschließend mit einer Sternspritztülle auf den Erbsenmuffin dressieren und für circa 3 Minuten bei 150 Grad im Backofen erwärmen.
  4. Das marinierte Schweinefilet anbraten. Anschließend die abgekühlte Wasabikruste rund ausstechen, auf das Filet legen und im Ofen fertig garen.
  5. Abschließend das Ganze mit dem restlichen Erbsenpüree anrichten.
    Tipp: Das Gericht mit beispielsweise frischer Gartenkresse, selbst gemachten Kartoffelchips aus der Heißluftfritteuse oder dem Ofen, glasierten Zuckerschoten, Radieschen und/oder allem was einem sonst noch so einfällt garnieren. (siehe Foto)

Fertig ist das Gourmet Dinner. Viel Vergnügen beim Servieren und Lob ernten!

Für weitere tolle Rezepte klicke hier.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...