Beauty im Wellnesshotel und zuhause

Sonnencreme hält die Haut jung

Jungbrunnen Sonnencreme

Ausreichend Sonnencreme ins Reisegepäck

Wer sehnt nicht die Sonne und den Urlaub herbei? Sonnenschein macht uns nicht nur einfach glücklich: Durch die Kraft der Sonne wird lebenswichtiges Vitamin D produziert, das uns gesund hält.

Doch Achtung: Im Sommer ist man selbst bei bedecktem Himmel UV-Strahlen ausgesetzt.

Übermäßige UV-Strahlen trocknen die Haut aus und lassen sie schneller altern. Vor allem ein Sonnenbrand schädigt unsere empfindliche Haut nachhaltig. Die Folge: Falten und eine schlaffe Haut. Darauf können wir gerne verzichten. Daher ist es wichtig auf ausreichenden Sonnencreme zu setzen.

Stylischer Sonnenschutz am Pool

Eine feuchtigkeitsspendende Tagespflege mit einem LSF 30 für die tägliche Anwendung ist ein absolutes Muss. So kann die Haut Feuchtigkeit tanken und ist optimal vor UV-Strahlen geschützt. Wer gerne ein richtiges Sonnenbad nimmt, sollte ausreichend Sonnencreme im Reisegepäck haben und zwar LSF 50 oder höher. Ganz wichtig: Regelmäßiges Nachcremen nicht vergessen. Spätestens alle zwei Stunden und nach jeder Erfrischung im kühlen Nass, sollte die Sonnencreme wieder zum Einsatz kommen.

Teamplayer Sonnencreme

Sonnencreme ist das A und O für faltenfreie Haut. Doch zum perfekten Hautschutz-Team gehören noch mehr Player. Ein wichtiges Must-have für den Sommer sind Sonnenbrillen: Der stylische Sonnenschutz schützt die empfindliche Haut um die Augen und wirkt so vorbeugend gegen Falten. Im Urlaub ist ein Sonnenhut der perfekte Begleiter, denn er ist modisches Accessoire und Sonnenschutz in einem.

Sonnenbrand: Nein Danke!

Erfrischung und Regeneration für die Haut

Die Haut vergisst keinen Sonnenbrand: Unsere Haut altert vor ihrer Zeit und wir müssen uns über Falten und Fältchen ärgern. Ein Sonnenbrand im Gesicht ist besonders unangenehm…

Es ist „zum aus der Haut fahren“: Nach einem zu langen Sonnenbad wird die Haut heiß, rötet sich und spannt. Jetzt heißt es schnell raus aus der Sonne und Erste-Hilfe ist angesagt.

Sonnenbrand – wenn es doch passiert ist

Wir waren zu sparsam mit der Sonnencreme? Altbewährte Hausmittel aus dem Kühlschrank versprechen rasche Hilfe: Gurkenscheiben kühlen die Gesichtshaut, spenden Feuchtigkeit und versprechen vor allem eines: Schnelle Linderung. Aber auch Quark und Joghurt aus dem Kühlschrank beruhigen bei Verbrennungen.

Ein absolutes Muss bei Sonnenbrand: Viel Wasser! Von innen und von außen. Trinken hilft dem Körper bei der Regeneration der Haut und eine kurze kalte Dusche ist eine willkommene Erfrischung.

Wunderpflanze Aloe Vera

Geheimtipp: Die Haut am besten nicht vollständig abtrocknen und im feuchten Zustand eincremen. So kann besonders viel Feuchtigkeit eingeschlossen werden. Für die Extra-Portion Pflege nach dem Sonnenbad empfehlen sich Cremes mit beruhigenden Inhaltsstoffen. Optimal ist Aloe Vera sie spendet Feuchtigkeit und wirkt wundheilend.

Auch andere Inhaltsstoffe aus der Kraft der Natur können zaubern und tun unserer Haut etwas Gutes:

Wellness-Zauber für die Haut

Sanddorn, Algen, Alpenkräuter, Fichtennadel aber auch Wirkstoffe aus Bernstein und Schlick pflegen und verwöhnen unsere Haut und versprechen natürlich das ultimative Wellness-Erlebnis. Neugierig geworden auf die Schönheit aus der Kraft der Natur? Diese Naturkosmetik Angebote finden sie im Wellnesshotel.