Herbst-Wandern im Rothaargebirge

Wandern Sauerland Rothaargebirge NRW

Wanderweg im Herbst (Bild: Christoph Ruhland / aboutpixel.de)

Um den Indian Summer zu erleben, muss man keinen Flieger besteigen. Bahn oder Auto tun‘ s auch, denn eine der waldreichsten Regionen des Landes liegt mitten in Deutschland: das Rothaargebirge. Schon ab morgen soll laut Wettervorhersage die Sonne wieder scheinen und dann ist er da – der Herbst: Leuchtendes Laub, im Morgentau blitzende Spinnweben und kühler Wind, der die milde Luft durchstreift. Im Rothaargebirge zwischen Siegerland, Wittgenstein und Sauerland zeigt sich die Jahreszeit von ihrer schönsten Seite.Perfekt ausgebaute Wanderwege erstrecken sich über mehr als 350 Kilometer, führen über Gipfel und Täler, vorbei an zahlreichen historischen und naturkundlichen Besonderheiten. Immer wieder sprudeln kleine Quellen aus dem Boden, plätschern in glitzernden Bahnen über den Wanderweg. Seltene Tier- und Pflanzenarten haben im Naturpark ihr Zuhause gefunden. Jetzt im Herbst strahlt der Wald in allen Farben und bietet die perfekte Kulisse für aufregende Wander-Abenteuer.

Und wer sagt, dass Wandern immer aus Rucksack, Wanderschuhen und Karte bestehen muss? Denn inzwischen bewegen sich immer mehr Menschen auf immer unterschiedlichere Arten durch die Natur: versunken in sich selbst und in die bezaubernde Naturlandschaft beim Meditationswandern, konzentriert mit Blick auf die Stoppuhr beim Speedhiking oder auf der Suche nach den eigenen Grenzen beim Marathon über den Rothaarsteig. (Der nächste findet übrigens am kommenden Wochenende statt.) Das Schöne am Wandern ist auch, dass es so einfach ist auf seine Kosten zu kommen: Man kann schnell gehen, trödeln, seinen Gedanken nachhängen, gute Gespräche führen, die Landschaft in sich aufsaugen – oder auch nicht. Wandern heißt: Jeder so wie er will.

Fehlen eigentlich nur die passende Route und – damit es so richtig entspannend wird – das passende Hotel. Für beides haben wir Tipps: Der Wanderweg überhaupt in der Region ist natürlich der Rothaarsteig. Der 2001 eröffnete Weg darf sich „Premiumweg“ nennen, ein Gütesiegel für besonders attraktive Wanderwege. Ein weiterer Premiumweg liegt im Süden von NRW und ist als Rundweg angelegt: der Wittgensteiner Schieferpfad. Er gilt als besonders abwechslungsreich, nicht zuletzt weil er immer wieder von kleinen Kletterstellen durchbrochen wird. Bleiben unsere Übernachtungstipps: Idealer Ausgangspunkt für den Rothaarsteig ist beispielsweise das Waldhaus Ohlenbach. Zwischen Winterberg und Schmallenbach im Sauerland gelegen, lässt sich der Steig fast von der Haustüre erreichen. Für Wanderungen im Wittgensteiner Land empfehlen wir das Landhotel Doerr in Bad Laasphe. Wer sich für den Schieferpfad begeistert, sollte hier einchecken.

Wir jedenfalls wünschen erfrischend sinnliche Naturerlebnisse – egal wohin es Sie führt!

(Bild: Christoph Ruhland / aboutpixel.de)

Über die Autorin

Wandern Sauerland Rothaargebirge NRW
Tanja
Tanja ist auf der Suche nach allem, was das Leben genussreich und lebendig macht. Zu Essen und Wein sagt sie selten Nö – vorausgesetzt, es ist gut und lecker. Am liebsten kocht sie jedoch selbst. Dabei probiert sie immer wieder neue Richtungen aus, aktuelle Passion: Rohkost. Wenn Tanja nicht gerade beratend oder textend für ihre Kunden unterwegs ist, erfindet sie ihre eigenen Geschichten, die sie auch selbst illustriert – sind aber noch geheim ☺
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
1 Antwort
  1. Psychologin
    Psychologin sagte:

    Bei diesem Wetter sollte man wirklich jede Gelegenheit nutzen, um wandern zu gehen. Die Aussichten, die einem zur Zeit geboten wird, sind unglaublich. Bei uns geht es morgen auch wieder los und wir freuen uns total.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.