Yoga in den Alpen

Life Kinetik – Training für Körper und Geist, das Spaß verspricht

22. Oktober 2021

Life Kinetik

„Je mehr Spaß es macht, desto effektiver ist es!“, Life Kinetik Trainerin Sabrina Ortner aus dem Hotel Sonnengut – Wellness Therme Spa ist begeistert von dem Bewegungstraining, bei dem Lachen vorprogrammiert ist. Life Kinetik ist gut investierte Zeit, denn das neue Bewegungstraining lohnt sich dreifach: Es macht unseren Körper fit, bringt Schwung in unser Gehirn und macht auch noch richtig Spaß.

Life Kinetik fordert die „grauen Zellen“

Bei Life Kinetik werden auf spielerische Weise Bewegungsaufgaben mit kognitiven Herausforderungen verbunden. Die Kombination von ungewohnten Koordinationsübungen und Denksportaufgaben animiert das Gehirn, neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen. So entstehen neue Synapsen, die das geistige Potenzial steigern und die Leistungsfähigkeit fördern sollen.

… und zaubert ein Lächeln auf das Gesicht

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Life Kinetik Trainings ist, das wir über die ungewohnten, – teils kuriosen – Bewegungsabläufen schmunzeln und aber auch so richtig lachen können.

Eine einfach Life Kinetik Gruppen-Übung kann zum Beispiel so ablaufen: Der Trainer zeigt den Teilnehmern Farbkarten (zum Beispiel rot, blau, grün etc.). Jede Karte steht für eine Bewegungsrichtung. rot=vorwärts, blau=links zur Seite usw. Die Teilnehmer müssen sich die Farben für die entsprechenden Bewegungsrichtungen merken und sich entsprechend der gezeigten Farbkarte bewegen. Dabei sagen sie auch noch das 1×6 auf.

Lachen fördert die Ausschüttung des Hormons Dopamin und dieses vermittelt positive Gefühlserlebnisse, daher wird es auch als Glückshormon bezeichnet. Der Anstieg des Dopamin Spiegels durch Lachen fördert ebenfalls die Bildung neuer Synapsen im Gehirn. Durch Life Kinetik wird aber nicht nur das Gehirn leistungsstärker und unsere motorischen Fähigkeiten nehmen zu, auch für die Stressreduzierung ist das Training wichtig.

Für wen ist Life Kinetik geeignet?

Für Life Kinetik gibt es absolut keine Altersbegrenzungen oder körperlichen Voraussetzungen. Es ist ein Training, das der ganzen Familie Spaß macht, das aber auch für Spitzensportler wichtig ist. Eine Auszeit im Wellness-Urlaub ist eine gute Gelegenheit einmal in Life Kinetik reinzuschnuppern und die positiven Effekte vielleicht für sich zu gewinnen. Im Hotel Sonnengut zum Beispiel gibt es Info-Veranstaltungen zu Life Kinetik. Ist dann die Lust geweckt, kann man im Hotel direkt mit einem Kurs starten.

Life Kinetik

Wellness-Podcast: Be well and enjoy!

Sie möchten auch Life Kinetik Übungen machen, die Ihnen ein Lachen auf das Gesicht zaubern? Dann hören Sie in unseren Wellness-Podcast „Life Kinetik“ rein. Im Interview von Wibke Metzger mit Life Kinetik Trainerin Sabrina Ortner erfahren Sie viele spannende News rund um Life Kinetik.

Neben Life Kinetik gibt es aber noch weitere Bewegungsarten, mit denen man Körper und Geist etwas Gutes tun kann und die vor allem auch Spaß machen. Einfach mal ausprobieren…

Wie wär’s denn mal mit Tai Chi?

Mit Hilfe der alten chinesischen Bewegungs- und Kampfkunst Tai Chi trainieren wir nicht nur eine aufrechte Haltung und kräftigen unsere Muskulatur: Tai Chi stärkt ebenfalls die Konzentration und baut Stress ab.

Tipp: Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, praktiziert man Tai Chi am besten für mindestens eine Viertelstunde täglich. Am besten erlernt man Tai Chi jedoch in einem Kurs, da es auf die genaue Ausführung der Bewegungen ankommt:  Zum Beispiel im Deimann -Romantik- und Wellnesshotel befindet sich Tai Chi im Kurs-Angebot.

Schon mal von Ai Chi gehört?

Dies ist eine Verknüpfung der Tai Chi Bewegungen und Chi Gong Atemübungen, die im warmen Wasser stattfindet. Langsame Bewegungen führen in Kombination mit bewusster Atmung zu einer tiefgehenden Entspannung. Ausprobieren kann man Ai Chi zum Beispiel im Falkensteiner Spa Resort Marienbad. Ai Chi ist Balsam für Körper und Geist, die beide trainiert werden.

Was haben Tanzen und Life Kinetik gemeinsam?

Life Kinetik macht genauso gute Laune, wie Tanzen. Und auch hier tut man Körper und Geist etwas Gutes: Die Bewegung zur Musik trainiert unsere Muskeln und wir verbessern unsere Koordinationsfähigkeit. Außerdem werden die grauen Zellen gefordert, indem man Konzentration und Merkfähigkeit übt.

Bildnachweis: Bad Clevers Gesundheitsresort & Spa

Das könnte Dich auch interessieren

Life Kinetik
Life Kinetik
Life Kinetik