Genussvolles Weihnachtsmenü für die Festtage

17. Dezember 2020

Überall gemütliche Weihnachtsdeko und Kerzen, der Duft von gebrannten Mandeln, Zimt und Nelken und leckeres Essen – die Weihnachtszeit ist so schön!

weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen

An Weihnachten freuen wir uns vor allem auf das gemütliche Speisen und Beisammensein mit der Familie

Umso schwieriger ist die Frage, was es am heiligen Abend oder den Weihnachtsfeiertagen zu essen geben soll. Es soll etwas Besonderes sein, das jedem schmeckt, aber auch nicht zu aufwendig in der Zubereitung sein.

Wir zeigen euch ein tolles Weihnachtsmenü, bestehend aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert, das euch und eurer Familie ein ganz besonderes Geschmackserlebnis bietet.

Das Weihnachtsmenü beginnt warm und macht Lust auf mehr:

weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen

Eine leckere und wärmende Suppe ist der perfekte Anfang für ein Weihnachtsmenü

Kokos-Currysuppe mit Karotten und Toast-Sternchen

Zutaten für die Kokos-Currysuppe mit Karotten und Toast-Sternchen (4 Personen)

  • 300 g Karotten
  • 30 g frischen Ingwer
  • 1 große Kartoffel
  • 1 Süßkartoffel
  • 3 Zwiebeln
  • 1/2 Chilischote, rot
  • 1 EL Öl
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 400ml Kokosmilch
  • Petersilie
  • Saft einer Zitrone
  • Kürbiskerne
  • 1 TL Curry
  • Salz, Pfeffer & etwas Zitronensaft
  • Toastbrot
  • Ausstechform-Stern

Zubereitung der Kokos-Currysuppe mit Karotten und Toast-Sternen

Zuerst den Ingwer schälen und fein reiben. Die Zwiebeln in grobe Würfel schneiden und ebenfalls die Möhren schälen und in etwas dickere Scheiben schneiden.

Danach die Kartoffel und Süßkartoffel schälen und ebenso würfeln. Chili halbieren, die Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Dann wird etwas Öl in einem Topf erhitzt. Die Zwiebeln darin andünsten und wenig später die (Süß)-Kartoffelwürfel, Ingwer, Chilistückchen, Möhren und Curry hinzugeben und kurz mit andünsten.

Sobald die Zwiebeln glasig sind und die restlichen Zutaten etwas angedünstet wurden, das Ganze mit Brühe ablöschen. Nun kommt die Kokosmilch zur Suppe dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten garen.

Nach den 25 Minuten die Suppe von der Herdplatte nehmen und mit einem Mixer oder Pürierstab fein pürieren. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen

Für den weihnachtlichen Touch: Kleine Sterne aus einem Toastbrot ausstechen

Zuletzt die Suppe in einer Schalen anrichten. Für den weihnachtlichen Touch aus einem Toastbrot mit einer Stern-Stechform pro Schüssel jeweils zwei Toast-Sternchen ausstechen und zusammen mit Kürbiskernen und Pertersilie die Suppe garnieren. Und schon kann das Weihnachtsmenü mit der Vorspeise beginnen.

Weihnachtliche Hauptspeise mit Wow-Effekt

weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen

Ein leckeres Rehrücken-Rezept aus dem Wellnesshotel Hubertus Alpin Lodge & Spa

Pochierter Rehrücken an Wildpreiselbeeren-Birnen-Chutney

Zutaten für den Pochierter Rehrücken an Wildpreiselbeeren-Birnen-Chutney (4 Personen)

Für den Rehrücken

  • 4 Rehrücken à 180 g
  • 4 Lorbeerblätter
  • 40 g Butter
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle, grobes Meersalz
  • Frischhaltefolie, Aluminiumfolie

Für den Rosenkohl

  • 200 g Rosenkohl
  • 20 g Butter

Für das Chutney

  • 100 g Wildpreiselbeeren
  • 50 g Zucker
  • 1 Birne
  • 50 ml Weißwein
  • 1 Scheibe frischen Ingwer

Für das Püree

  • 400 g geschälte Maronen
  • 50 g Zucker
  • 100 ml Weißwein
  • 300 ml Rinderbrühe
  • 200 ml Sahne
  • 40 g Butter
  • Salz, Pfeffer

Für die Steinpilze

  • 400 g Steinpilze
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung des Pochierten Rehrückens an Wildpreiselbeeren-Birnen-Chutney

Eine aussagekräftige Hauptspeise ist charakteristisch für ein tolles Weihnachtsmenü.

Als erstes die Rehrücken einzeln mit je einem Lorbeerblatt, Pfeffer aus der Mühle und 10 g Butter in Frischhaltefolie einrollen und die Enden links und rechts zudrehen. Anschließend die Filets zusätzlich in Alufolie erneut einrollen und die Enden wie ein Bonbon zudrehen.

Den Backofen auf 100 Grad Celsius vorheizen, die Filets auf ein Backblech legen. Das Blech etwa 2 Zentimeter mit heißem Wasser füllen, in den Backofen schieben und ca. 30 Minuten sanft garen.

Für das Maronenpüree den Zucker in einen Topf geben und karamellisieren, die Maronen dazugeben und mit Weißwein und Brühe ablöschen. Bei leichter Hitze kochen, bis die Maronen weich sind. Anschließend die  Sahne und die Butter hinzugeben und alles in einem Standmixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Chutney die Preiselbeeren waschen, mit dem Zucker in eine Küchenmaschine mit Rührhaken geben und ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe rühren. In der Zwischenzeit die Birne schälen, den Ingwer und die Birne in kleine Würfel schneiden. Beides mit dem Weißwein in einen Topf geben und auf die Hälfte reduzieren lassen, danach auskühlen lassen und unter die Preiselbeeren rühren. Bis zum Servieren kaltstellen.

Süß-fruchtiges Dessert mit typischem Weihnachtsflair

weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen

Mandarine-Spekulatius-Dessert

Zutaten für das Mandarine-Spekulatius-Dessert (4 Personen)

  • 200 g Sahne
  • 200 g Magerquark
  • 1 Pck. Mascarpone
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 Dosen Mandarinen
  • 120 g Spekulatius

Vier Gläser für das Dessert bereitstellen.

Zuerst die Sahne steif schlagen. Danach in einem seperaten Topf Magerquark, Mascarpone, Vanillemark und Zucker und Zimt miteinander verrühren und Sahne unterheben.
Spekulatius-Kekse klein hacken und die Hälfte auf die sechs Gläser verteilen und ca. 3-4 Mandarinenstücke auf die Spekulatius-Stücke geben. Dann wird die Magerquark-Mascarponecreme in einen großen Spritzbeutel oder alternativ in einen Gefrierbeutel (mit eingeschnittener Öffnung) gegeben. Die Hälfte der Creme wird in kreisenden Bewegungen auf die Gläser verteilt und schließlich mit einem Löffel glattgestrichen.

Für die nächste Schicht werden die restlichen Spekulatius-Stücke auf die Gläser verteilt. Erneut kommen hier wieder 3-4 Mandarinen auf die Schicht, welche mit der restlichen Creme abgeschlossen wird. Die Creme zuletzt noch einmal glatt streichen und zum verzieren ein paar Spekulatius-Streusel und 2-3 Mandarinen hierauf platzieren.

Bis zum Servieren kaltstellen.

Dieses weihnachtlich-fruchtige Dessert ist die perfekte Vollendung, so ein schmackhaftes Weihnachtsmenü bleibt der Familie noch lange in Erinnerung!

Das könnte Dich auch interessieren

weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen
weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen
weihnachtsmenü weihnachtsessen Weihnachten Rezept festessen