Mit Ayurveda fit und gesund durch den Winter

Ayurveda

Ingwer unterstützt die Abwehrkräfte. Quelle: Wellness-Hotel Sonnengut

Klare Luft, Spaziergänge durch den goldenen Wald oder gemütliche Abende vor dem Kamin: Herbst und Winter haben viele schöne Dinge zu bieten. Leider gehen die beiden Jahreszeiten aber auch oft mit Grippen und Erkältungen einher. Wir fühlen uns nicht so richtig fit und unser Immunsystem kommt schnell aus dem Gleichgewicht. Dagegen kann Ayurveda helfen.

Die alte, indische Lehre des Vorbeugens und Heilens – Ayurveda – geht von drei Energien, den sogenannten Doshas aus, die in unserem Körper wirken und unser Wohlergehen beeinflussen. Damit es uns gut geht, müssen sich die drei – „Vata“, „Pitta“ und „Kapha“ genannt – im Einklang befinden. Deshalb zielen alle ayurvedischen Anwendungen darauf ab, dieses Gleichgewicht zu erhalten oder es wieder herzustellen, wenn es beispielsweise durch Stress durcheinander geraten ist. Zum Einsatz kommen dabei Ölgüsse, Massagen und Yoga genauso wie eine typgerechte Ernährung.

Ayurveda

Stirn-Ölguss im Grand Hotel Binz

Jetzt im Herbst und Winter ist ein gutes Gleichgewicht der Doshas und ein starkes Immunsystem besonders wichtig, damit wir nicht krank werden.

Wer dafür auf die Hilfe von Ayurveda zurückgreifen möchte, findet von praktischen Tipps für den Alltag, über kurze Wellness-Arrangements bis hin zu ganzen Ayurveda-Kuren eine große Bandbreite an Möglichkeiten.

Intensives Ayurveda erlebt man zum Beispiel bei einer Panchakarma Kur. Bei dieser Kur der„5 Handlungen“ (so die wörtliche Übersetzung) finden zunächst eine gründliche Reinigung und Entgiftung statt. Danach wird der Körper durch viel Ruhe, ayurvedische Ernährung, Ayurveda-Behandlungen und mit Hilfe individueller Kräuterpräparate gekräftigt und aufgebaut. So wird nicht nur das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele wiederhergestellt, sondern auch sogleich stabilisiert. Ganze Ayurveda-Kuren können z.B. im Grand Hotel Binz und im Ayurveda & Naturresort Seeschlößchen gebucht werden. Wichtig ist hierbei die individuelle Betreuung eines Ayurveda-Arztes, die in beiden Wellnesshotels durch jeweils einen indischen Vaidya – was Spezialist und Arzt für Ayurveda bedeutet – gewährleistet wird.

Ayurveda

Ayurveda-Kochkurs im Freund – Das Hotel und Spa-Resort

In die Welt der Gerüchte und der sechs Geschmacksrichtungen der ayurvedischen Küche taucht man beim Ayurveda Koch Workshop im Freund – Das Hotel und Spa-Resort ein. Keerthi Bandara, Kochprofi und Ayurveda Spezialist aus Sri Lanka erklärt an drei Tagen was Ayurveda ausmacht, welcher Ayurveda-Typ man ist und gibt Ayurvedische Ernährungs- und Lebenstipps. Außerdem lernen die Teilnehmer des Workshops natürlich bei einem praktischen Kochevent mit den frischen Kräutern und Gewürzen der ayurvedischen Küche umzugehen.

Kleinere ayurvedische Auszeiten werden in vielen Häusern der Wellness-Hotels & Resorts angeboten. So kann man sich im ambassador hotel & spa beispielsweise für etwa zweieinhalb Stunden in der „Ayurveda Spa-Suite“ verwöhnen lassen. Inklusive sind dabei unter anderem eine Seidenhandschuhmassage (Garshan) und eine Ganzkörper-Ölmassage (Abhyanga).

Die Abhyanga-Ganzkörpermassage mit warmen Öl ist eine beliebte Anwendung, die als einzelne Wellness-Behandlung, oder als Teil einer Ayurveda-Therapie durchgeführt werden. Sie ist z.B. auch Bestandteil der Ayurvedawoche im Hotel Deimann. Um die innere Balance zu unterstützen, d.h. gleichzeitig leistungsbereit und entspannt zu sein, werden in der Woche außerdem zahlreiche Anwendungen wie die Padabhyanga-Fußmassage oder eine Upanahasveda-Rückenmassage durchgeführt.

Brigitte Tschentscher, Ayurveda Therapeutin im Wellness-Hotel Sonnengut empfiehlt jetzt in der Grippezeit zur Prophylaxe eine ayurvedische Nasya Behandlung.

Diese Kopfmassage mit Inhalation und Ingwergesichtsmaske soll die Abwehrkräfte steigern und Erkältungen vorbeugen.

Wer auch zu Hause seine Gesundheit unterstützen möchte, kann das mit diesen ayurvedischen Tipps für den Alltag:

Ayurveda im Winter – Tipps für zu Hause

  1. Nach dem Aufstehen am Morgen ein Glas warmes Wasser mit Zitronensaft trinken, um das Immunsystem zu stärken.
  1. Über den Tag verteilt Ingwer-Tee trinken. Dazu zwei, drei Scheiben frischen Ingwer mit Wasser aufkochen und nach Wunsch mit Zitrone und Honig abschmecken. Ingwer wärmt und wirkt Keim hemmend.
  1. Gönnen Sie sich jeden Tag eine kleine Auszeit. Es reicht schon eine halbe Stunde. Diese sollten Sie sich aber regelmäßig und am besten zur gleichen Tageszeit gönnen. Lesen Sie in dieser Zeit ein gutes Buch, gönnen Sie sich … oder hören Sie entspannende Musik. So reduzieren Sie auf der einen Seite Stress, der das Gleichgewicht der Doshas stört und unterstützen gleichzeitig durch die Routine die Balance zwischen ihnen.
Ayurveda

Orangen-Ingwer-Packung im Ayurveda & Naturresort Seeschlößchen

Über die Autorin

Ayurveda
Wibke
Als Wellness-Bloggerin zu den Schwerpunkten Beauty und Ernährung liegen Wibke gesunder Genuss und alles, was die Schönheit unterstützt, besonders am Herzen. Aber auch zu vielen anderen Themen hackt die Pressesprecherin der Wellness-Hotels & Resorts gerne in die Tasten. Und ganz wichtig: Der Fotoapparat, ohne den sie nur ungern das Haus verlässt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.