Beiträge

Sonne, wir vermissen dich! – Was uns im Winter müde, aber vor allem wieder wach macht

wohlfühlen winterdepression Winter Wellness Ernährung

Im Winter fröhlich sein

Der Schnee erfüllt die Straßen mit Friedlichkeit, die klare Eisfläche über Seen und Flüssen löst eine wunderbare Ruhe aus und wir – wachen auf und finden uns in einem Winter voller Regen und Dunkelheit wieder. Ein weißer Winter ist zwar eine wunderbare Vorstellung, doch so richtig häufig ist er in vielen Regionen leider nicht. Vielen fällt es in dieser Zeit besonders schwer, sich zu motivieren und die gute Laune aufrecht zu erhalten. Doch mit ein paar einfach anwendbaren Tipps laufen wir auch im Winter strahlend durch die grauen Straßen.

 

Warum sind wir im Winter müde?

Uns fehlt die Sonne – und zwar nicht nur, weil das warme Gefühl auf den Wangen so schön ist oder sie uns einen frischen Teint verleiht. Sonnenstrahlen stimulieren die Produktion von verschiedenen Hormonen, die eine stimmungsaufhellende Wirkung haben. Unsere Glückshormone. Im Winter hingegen ist die Ausschüttung von Melatonin umso höher. Das sogenannte Schlafhormon wird im Dunkeln produziert und löst an besonders dunklen Wintertagen daher Müdigkeit aus.

 

Wie wir auch im Winter zufrieden sind

  • Wer viel Zeit an der frischen Luft verbringt oder sich regelmäßig auf einen Spaziergang begibt, kann die eigene Laune schnell verbessern. Die Sonne löst in unserem Körper die Vitamin D3 Produktion an und je mehr Vitamin D3 – desto besser fühlen wir uns. Und wie wir wissen, gelangen auch durch die dicken Wolkendecken der dunklen Monate Sonnenstrahlen.
  • Als Selbstbehandlung für zu Hause oder tatsächlich vom Arzt verschrieben – so genannte Tageslichtlampen simulieren Sonnenstrahlen. Durch das spezielle Licht wird die Vitamin D3 Produktion im Körper angeregt. Morgens stehen wir meist eine längere Zeit im Bad und machen uns fertig. Rasieren, Schminken, Zähneputzen – währenddessen lassen wir uns einfach von der Tageslichtlampe anstrahlen und schon fühlen wir uns besser. So einfach wie es klingt, ist es auch.
  • Auch wenn es manchmal schwer fällt, ist der Weg zum Sport direkt nach der Arbeit hilfreich. Egal ob temporäre Trägheit oder echte Winterdepression – Bewegung und körperliches Auspowern helfen uns über die kalte Jahreszeit hinwegzukommen.
  • Was lenkt einen bei trüben Gedanken besser ab als die Liebsten. Im Winter heißt es daher soziale Kontakte pflegen. Zusammen spielen, ausgehen oder gemeinsames kochen – wer zusammen lacht und sich zur Begrüßung eine Umarmung schenkt, fühlt sich danach definitiv glücklicher.
  • Magnesium ist gut für unser Nervenkostüm und kann daher im Winter wahre Wunder bewirken. Milchprodukte sind ebenso reichhaltig an Magnesium wie Vollkornprodukte oder Bananen.
  • Wer gern in die Sauna geht, fühlt sich direkt wohler. Denn das warme Licht und die angenehme Wärme lassen uns entspannen. Wir können unseren Gedanken freien Lauf lassen. Bei regelmäßigen Saunagängen wird zudem der Stoffwechsel angekurbelt und die Kälte kann uns nicht mehr so viel anhaben.

 

Besserung in Sicht

Wir können aufatmen. Den Tiefpunkt an Sonnenstunden pro Tag haben wir schon im Dezember überschritten. Seitdem genießen wir täglich ein paar Minuten mehr Licht, die uns gute Laune bereiten. Im März knacken wir sogar fast die 12 Stunden Marke. Gutes Essen, viel Sport und frische Luft – der Winter und wie wir ihn genießen können.

Wenn Wellness nachhaltig wirkt – Was steckt dahinter?

Yoga Wirkung Wellness Sport Natur Gesundheit Ernährung

Wellness mit Naturprodukten

Es ist die pure Entspannung – abends eine Feuchtigkeitsmaske, eine Tasse grünen Tee und vielleicht sogar eine Runde Yoga. Oft verbinden wir den Begriff „Wellness“ mit einer kleinen Auszeit und reinem Verwöhnen. Doch Wellness ist ein ganzer Lebensstil. Immer mit Blick auf unser individuelles Wohlbefinden steht das achtsame Erleben von Körper, Geist und Seele im Mittelpunkt.

 

Wellness im Hotel

Zu Hause finden wir nicht nur immer wieder Ausreden, warum eine Veränderung gerade unmöglich ist, die Lebensumstände scheinen es manchmal tatsächlich nicht gut mit einem zu meinen. Im Wellnesshotel haben wir die Möglichkeit abzuschalten und können hier mit erfahrenen Spezialisten zusammenarbeiten, die uns einen Anstoß geben unsere persönlichen Ziele zu erreichen. Immer mehr Partnerhotels unter dem Siegel des Wellnessbaums bieten Anwendungen, von denen der Gast langfristig profitiert. Entspannungstechniken für den Alltag oder Sportübungen gegen die anhaltenden Rückenschmerzen sind nur zwei der zahlreichen Beispiele. Der Wellness-Gast hat durch eine Vielzahl von Angeboten die Möglichkeit, sein spezielles Wellness-Erlebnis auszusuchen.

Wer Wellness lebt, achtet auf gesunde Ernährung, ausreichend Sport, ein gutes soziales Netzwerk und ausreichend Entspannung. Dieser Lebensstil führt zu einem bewussteren Umgang mit der Gesundheit. Stress und Hektik können uns nicht mehr so viel anhaben. Unser Magen bleibt rein und die Seele fühlt sich durch den Ausgleich zwischen Sport und der Zeit mit den Lieben wohl. Wer all das direkt miteinander verbinden möchte, findet im Wellnesshotel einen Ort mit perfekter Atmosphäre.

 

Wellness mit Naturprodukten

Schon seit jeher nutzen unsere Vorfahren die Natur um unseren Körper gesund und schön zu halten. Viele Wellnesshotels erkennen auch heute noch die Möglichkeiten der Natur und bieten daher Wellness-Auszeiten mit oder in dieser an.

  • Wasser mit Wirkung

Viele verschiedene Wasserarten gelten als Heilkraft der Natur. Dazu zählt auch das Thermalwasser. Vor gut 80 Jahren wurde in Bad Füssing, Niederbayern eine Quelle entdeckt und stellte das Thema „Gesundheit“ für den Ort und deren Bewohner fortan in den Fokus. Das Mühlbach Thermal Spa & Romantik Hotel kann somit die Bedeutung der Gesundheit auch für sich in Anspruch nehmen und nutzt das Heilwasser für Wellness-Anwendungen. Dadurch besteht die Möglichkeit unseren Körper zu stärken, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und eine ganzheitliche Erholung zu erreichen. Außerdem bietet das Hotel Wellness-Gästen auch professionelle Gesundheitsanleitungen: Ein Arzt und mehrere Physiotherapeuten stehen Wellness-Gästen zur Seite und begleiten sie auf Wunsch medizinisch durch ihren Wellnessurlaub. Generell gilt es sich viel zu bewegen, die Natur zu spüren, gesunde Küche zu genießen und in Verbindung mit Thermalwasseranwendungen wirksame Entspannungserlebnisse zu genießen.

  • Yoga wirkt

Das Hotel Heinz bietet Wellness-Yoga-Tage zur Erholung an. Sport, Ernährung, die Kontrolle unserer Gedanken – dieser Zusammenschluss ermöglicht es den Teilnehmern auch in unausgeglichenen Situationen ruhig und gesundheitsschonend zu agieren. Kein Stress, keine Panik, keine Magenprobleme. Yoga tut gut und ist wissenschaftlich erwiesen eines der besten „Mittel“ der Stressbewältigung. Verspannungen lösen sich, die Abwehrkräfte werden erhöht und die innere Ruhe kann sich vollends ausbreiten. Auch im Romantik Hotel Freund & Spa Resort steht das Thema Yoga im Mittelpunkt als Ausgleich für den stressigen Alltag. Neben den Yoga-Gruppenstunden können Wellness-Gäste zusätzlich an Pilates oder Autogenem Training teilnehmen. Die Umgebung im Luftkurort Oberorke ist zudem eine Wohltat zum tiefen Durchatmen. Yoga-Übungen sind eine wunderbare Ergänzung zum Alltag, aber auch im klassischen Wellnessurlaub. Während die Einheiten morgens eher energetisierend und etwas fordernder angelegt sind, können die Nachmittagsstunden beruhigend wirken. Wellness-Gäste haben zudem die Möglichkeit ihre Yoga-Tage mit basischer Ernährung zu kombinieren – so wird auch der Organismus entschlackt und entgiftet.

  • Ernährung und Bernstein zeigen Wirkung

Im ambassador hotel & spa können Gäste alle vier Säulen Ernährung, Gesundheit, Bewegung und Entspannung Wellness erleben. Die Küche ist Feinheimisch. Der gleichnamige Verein achtet also besonders darauf Produkte aus der Region zu wählen und mit diesen respektvoll umzugehen. Keine Fertigprodukte, keine Lebensmittelverschwendung. Draußen tun stundenlange Strandspaziergänge an der frischen Luft nicht nur unserer Lunge gut, sondern sind auch die natürlichste Entspannungsmethode der Welt. Die „steife Brise“ an der Nordsee befreit den Kopf und das berühmte „Reizklima“ stärkt Körper und Seele. Zudem haben Wellness-Gäste neben diversen Sportangeboten natürlich auch die Möglichkeit sich im großen Wellnessbereich mit Saunen, Schwimmbad, Ruheräumen und Spa zu erholen. Dort reinigen Bernsteinpeelings oder Bernsteinmassagen die Haut optimal und geben ihre natürlich Kraft an den Wellness-Gast weiter. Das Naturprodukt löst bei Nutzungen im Zuge von Massagen eine schnelle tiefe Entspannungsphase aus. Seine elektromagnetischen Schwingungen könnten natürlicher nicht sein und die Heilwirkung ist sogar erwiesen.

  • Wirkungsvolle Energie

Das Leben genießen und sich rundum wohl fühlen: In Schüle’s Gesundheitsresort & Spa können Wellness-Gäste Körper und Seele in Einklang bringen und neue Energie für den Alltag tanken. Für bestimmte Massagen wird Bergblütenhonig genutzt, in SCHÜLE`s Ruhequelle mit warmen Bergwiesenheu stellt sich die pure Entspannung ein und das Rosen-Molke-Bad sorgt für geschmeidige Haut. Wärmepackungen, ein Kneipp-Anwendungsbereich und Sport- sowie Aktivprogramme führen zu einem umfassenden Wellness-Erlebnis. Auch in Schüle’s Gesundheitsresort & Spa wird auf die Kraft der Natur gesetzt.

  • Wirkung durch Fitness

Die tägliche Kombination aus Sport– und Wellnessprogramm wird im Spa & Resorthotel Georgshöhe geboten. Wellness-Gäste können sowohl ihre Fitness als auch den Fettgehalt des Körpers messen lassen. Bei einer sogenannten Fit-Woche besteht dann die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Experten die Ziele und Wünsche für das tägliche Training aufzustellen. Ein Personaltraining ist besonders effizient, da der Wellness-Gast ein eigenes Trainingsprogramm erstellt bekommt und den Plan direkt mit Trainer ausprobieren kann. Bei der Wellness-Beratung erfahren die Hotel-Gäste dann, wie sie ihr Leben tatsächlich gesund gestalten

 

Und was passiert nach dem Urlaub?

Nach einer Auszeit nimmt der Wellnessurlauber die positiven und glücklichen Erholungsgefühle mit in den Alltag. Eine Atemtechnik, leckere Rezepte oder auch ein generell anderer Blick auf das Maß der Dinge. Wenn wir beginnen unsere Gedanken und Ansichten zu ändern, schaffen wir es auch unseren Lebensstil anzupassen.

 

Buchtipps: So gelingen die Vorsätze fürs neue Jahr

Tipps Sport Meditation Ernährung Achtsamkeit

Lesen im Hotel Diedrich

Die Vorsätze für das neue Jahr sind gefasst. Nun müssen sie nur noch in die Tat umgesetzt werden. Und das ist oft schwerer als gedacht.

Ich finde, es gibt dabei grundsätzlich zwei Probleme: Entweder man weiß nicht, wie man anfangen soll, oder man schafft es schon nach kurzer Zeit nicht mehr durchzuhalten. Für das erste Problem habe ich allerdings schon eine Lösung parat: Ich habe in unseren Buchtipps der letzten Monate und Jahre gestöbert und darin einige perfekt passende Bücher gefunden, die helfen, unsere guten Vorsätze in die Tat umzusetzen. Weiterlesen

Sommer ist Beeren-Zeit

Gastbeitrag aus dem Jammertal Golf & Spa-Resort von Friederike Abeler, Heilpraktikerin, Ernährungs- und Lebensmittel-Wissenschaftlerin.

Smoothie Rezepte Früchte Ernährung

Himbeeren – nur eine Art von vielen leckern Sommer-Beeren

Von Brombeeren bis Stachelbeeren – Sommer ist Beeren-Zeit! Zwischen Juni und Ende August stellt uns die Natur besonders viele heimische Beeren zur Verfügung. Also nutzen Sie das gute Wetter und gehen Sie einen Korb voll Gesundheit sammeln. Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...